Task Force will Wolfsburger Verkehrschaos lösenVolkswagen, VW-Betriebsrat, Stadt Wolfsburg, Wolfsburg AG und Autostadt

arbeiten gemeinsam an der Entspannung des Wolfsburger Verkehrs und haben eine Task Force Verkehr zusammengestellt. Ihr Ziel: den Verkehrsfluss in Wolfsburg schnellstmöglich und dauerhaft verbessern.

Der morgendliche Ärger um den Parkplatz und das Verkehrschaos stehen beim Wolfsburger Autobauer intern ebenso auf der Tagesordnung wie bei der Stadt selbst. Dabei sei mit dem Vorschlag, „auch große Lösungen wie eine Monorail zu prüfen“, richtig Schwung in die Diskussion gekommen, freut sich VW-Gesamtbetriebsratschef Bernd Osterloh. „Alle Beteiligten ziehen jetzt an einem Strang, um die Probleme kurzfristig zu lindern und mittel- und langfristig zu lösen. Der Bau von Parkplätzen allein hilft eben nicht, wenn die restliche Infrastruktur nicht mithält.“


Die Task Force, initiiert von VWs Personalvorstand Dr. Horst Neumann, erörtert bereits viele Schritte zur Verbesserung der Verkehrssituation. Die Palette reicht von besserer Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs über geänderte Verkehrsführungen, Verbesserungen des Verkehrsflusses, Nutzung von Fahrgemeinschaften bis zu neuen Parkraumkonzepten. (Auto-Reporter.NET/sr)(Foto: VW/Auto-Reporter.NET)


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!
Zur Datenschutzerklärung Ok