ADAC-Stauprognose: Wintersport- und Ferienreisende verstärkt unterwegs

Stau auf den Straßen

Es sind die ausgezeichneten Schneeverhältnisse in den Alpen, die auch am kommenden Wochenende (2. bis 4. März) wieder viele Wintersportfans auf die Pisten und damit zuerst auch auf die Straßen Richtung Skigebiete locken. Neben Tages- und Wochenendausflüglern rechnet der ADAC zudem auch mit vielen nicht an Ferientermine gebundenen Urlaubern und zahlreichen Hamburgern, die in die Frühlingsferien starten. Auf den Routen in die Skigebiete rechnet der ADAC mit hohem Verkehrsaufkommen. Auf Heimreise gehen u.a. viele Niederländer, da dort in den nördlichen Landesteilen die Ferien enden. Auf den folgenden Verbindungen sind Staus und stockender Verkehr programmiert: 


- Großraum Hamburg
- A 1 Hamburg–Bremen–Dortmund
- A 3 Frankfurt–Würzburg–Nürnberg   
- A 7 Hamburg–Hannover–Würzburg–Kempten
- A 8 Karlsruhe–Stuttgart–München–Salzburg
- A 9 Nürnberg–München  
- A 93 Kufstein–Inntaldreieck
- A 95 München–Garmisch-Partenkirchen        
- A 99 Umfahrung München

Kürzer werden die Staus auch in den benachbarten Alpenländern nicht. In Österreich gilt das für die wichtigsten Autobahnen, die Fernpassroute und die Bundesstraßen in und aus den Wintersportregionen. In Italien würden die Brennerautobahn und in der Schweiz die Gotthardroute sowie die Verbindung St. Gallen–Zürich–Bern am stärksten belastet sein, so der ADAC (aktuelle Verkehrsstörungen unter www.adac.de/map). (Auto-Reporter.NET/sr)(Foto: UnitedPictures/Auto-Reporter.NET)


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!
Zur Datenschutzerklärung Ok