Die Bautätigkeit auf den Autobahnen in Deutschland nimmt ab. Wie der ACE Auto Club Europa am Dienstag in Stuttgart berichtete, werden derzeit auf einer Gesamtstrecke von mehr als 1.579 Kilometer die Fahrbahnen erneuert und ausgebaut. Das sind 142 Streckenkilometer weniger als vor sechs Wochen (18. Mai 2010). Die Zahl der Baustellen ging im selben Zeitraum von 498 um 79 auf 419 zurück.

Die von Bauarbeiten derzeit am stärksten betroffene Autobahn ist weiterhin die A40 in Fahrtrichtung Dortmund-West. Die 94 Kilometer lange Autobahn ist laut ACE noch immer auf 66,4 Kilometer zu 75,0 Prozent wegen der Erweiterung von Fahrstreifen belastet. Größere Baustellenteilstücke gibt es auch auf der A5, wo zwischen der Anschlussstelle Zeppelinheim und dem Darmstädter Kreuz aufgrund von Fahrbahnverbreiterung rund 20 Kilometer mit Baustellen belegt sind.

Baustellen sind Staufallen
Ende August vergangenen Jahres (2009) registrierte der ACE mit insgesamt 2158 Streckenkilometern die höchste Baudichte, die es unter anderem aufgrund von Fahrbahnerneuerungen auf Autobahnen in Deutschland jemals gegeben hat. Dieser Baustellenrekord ist nach Darstellung des Clubs unter anderem auf das noch von der schwarz-roten Bundesregierung beschlossene Konjunkturprogramm II zurückzuführen; es läuft Ende des Jahres (2010) aus.

Der ACE hat unterdessen weitere Maßnahmen zur nachhaltigen Sanierung und zum bedarfsgerechten Ausbau der Strecken und der Verkehrsleittechnik gefordert. Gerade mit dem Ausbau elektronischer Strecken- und Netzbeeinflussungsanlagen könnten Unfälle vermieden und Reisezeiten verkürzt werden. Außerdem sorge modernes Verkehrsmanagement für eine bessere Auslastung alternativer Routen. Baustellen sind auch gefürchtete Staufallen. 30 Prozent aller Staus gehen laut ACE auf das Konto von Baustellen.

ACE: Geschwindigkeitsbegrenzung im Baustellenbereich befolgen
Der ACE befürwortet zugleich ein besseres Baustellenmanagement etwa durch die Einrichtung von Nachtbaustellen. Hierdurch könnten Behinderungen minimiert und volkswirtschaftliche Kosten reduziert werden.
Autobahnbaustellen stellen gefährliche Unfallschwerpunkte dar.
Der ACE rät daher Verkehrsteilnehmern zu besonderer Vorsicht und zur Befolgung der vorgeschriebenen Geschwindigkeitsbeschränkungen und Überholverbote.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!
Zur Datenschutzerklärung Ok