Verkehrsnews

Ölverdünnung

ADAC rät: Im Zweifel öfter mal das Öl wechseln


Werden Dieselfahrzeuge mit Rußfilter häufig im Kurzstreckenbetrieb gefahren, kann dies dazu führen, dass Kraftstoff das Motorenöl verdünnt. Der ADAC hat deshalb die Motorenöle von 30 Fuhrpark-Dieselfahrzeugen mit Partikelfiltersystem untersucht, die überwiegend im Kurzstreckeneinsatz genutzt wurden. Dabei stellten die Experten bei 21 Ölproben eine mindestens siebenprozentige Verdünnung durch Dieselkraftstoff fest. Die Hälfte der Fahrzeuge hatte eine Ölverdünnung von mehr als zehn Prozent. Bei den Fahrzeugen mit höherer Öl-Laufleistung konnte bei jedem zweiten Testfahrzeug eine Ölverdünnung von über 15 Prozent nachgewiesen werden. Untersuchungen an weiteren 50 Fahrzeugen haben die Ergebnisse der ersten Versuchsreihe bestätigt. Die Maximalverdünnungen erreichten hier sogar Werte bis etwa 25 Prozent, was möglicherweise auf noch ungünstigere Einsatzbedingungen zurückzuführen ist.

Weiterlesen: Kurzstrecke macht dem Diesel zu schaffen

weniger VerkehrstoteIm Mai dieses Jahres ging die Zahl der bei Straßenverkehrsunfällen

bundesweit ums Leben gekommenen Personen im Vergleich zum Vorjahr um mehr als ein Fünftel zurück. Nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) verloren im Mai 316 Menschen ihr Leben; 83 Personen bzw. 21 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Gesunken ist auch die Zahl der Verletzten um 17 Prozent auf 31.500 Personen.

Im Mai 2010 hat die Polizei in Deutschland rund 188.800 Straßenverkehrsunfälle aufgenommen, 3,3 Prozent weniger als im Mai des Vorjahres. Dabei ist die Zahl der Unfälle mit Personenschaden um 17 Prozent auf 24.500 und die Zahl der Unfälle mit nur Sachschaden um 0,8 Prozent auf 164.200 zurückgegangen.

Weiterlesen: Ein Fünftel weniger Straßenverkehrstote im Mai...

Die Bautätigkeit auf den Autobahnen in Deutschland nimmt ab.

Wie der ACE Auto Club Europa am Dienstag in Stuttgart berichtete, werden derzeit auf einer Gesamtstrecke von mehr als 1.579 Kilometer die Fahrbahnen erneuert und ausgebaut. Das sind 142 Streckenkilometer weniger als vor sechs Wochen (18. Mai 2010). Die Zahl der Baustellen ging im selben Zeitraum von 498 um 79 auf 419 zurück.

Die von Bauarbeiten derzeit am stärksten betroffene Autobahn ist weiterhin die A40 in Fahrtrichtung Dortmund-West. Die 94 Kilometer lange Autobahn ist laut ACE noch immer auf 66,4 Kilometer zu 75,0 Prozent wegen der Erweiterung von Fahrstreifen belastet. Größere Baustellenteilstücke gibt es auch auf der A5, wo zwischen der Anschlussstelle Zeppelinheim und dem Darmstädter Kreuz aufgrund von Fahrbahnverbreiterung rund 20 Kilometer mit Baustellen belegt sind.

Weiterlesen: Zahl der Autobahnbaustellen rückläufig

Maut in EuropaMaut in Europa

ADAC warnt: Mautprellen kann teuer werde


In 17 europäischen Ländern wird der Autofahrer für die Benutzung der Autobahnen und Schnellstraßen zur Kasse gebeten. Damit Reisende wissen, was sie in welchem Land zu bezahlen haben, hat der ADAC eine aktuelle Übersicht über Länder mit streckenbezogener Maut und Vignetten zusammengestellt.

Je nach Streckenlänge wird die Straßennutzungsgebühr in Frankreich, Griechenland, Italien, Kroatien, Mazedonien, Polen, Portugal, Serbien und Spanien erhoben. Hier zahlt man pro zurückgelegten Kilometer.

Weiterlesen: 17 Länder kassieren Straßenbenutzungsgebühren

Der Ruf nach einer nutzungsabhängigen Straßennutzungsgebühr

wird angesichts der leeren Staatskassen wieder lauter. Doch die Argumentation vieler Befürworter der Maut ist unvollständig.

Gesprochen wird immer von den zu erwartenden Einnahmen ohne die Kosten des Maut-Inkassos vollständig aufzuschlüsseln. Als Beispiel wird die LKW-Maut herangezogen, die derzeit pro Jahr (2009) etwa 4,41 Milliarden Euro einbringt.

Weiterlesen: PKW-Maut teurer als vermutet - Staat möchte 50...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!