Umwelt & Verkehr

Volkswagen macht einen auf Öko (-Strom)

Im Jahr der Elektromobilität bietet der Volkswagen Konzern nicht nur Elektro-Mobile an, sondern auch klimafreundlichen, CO2- und, emissionsfreien Ökostrom an. Kooperations- und Vertriebspartner sind die LichtBlick SE (Hamburg) und die Volkswagen Bank GmbH (Braunschweig), wobei der Strom ausschließlich aus den Wasserkraftwerken in Deutschland, Österreich und der Schweiz gewonnen wird, also aus 100 Prozent erneuerbaren Quellen. Die vom TÜV Nord zertifizierte Herkunft und Qualität des Stromes trägt auch das „ok power“- Gütesiegel.

Weiterlesen ...

VWs größter Solarpark

Oköstrom von VW

In den USA ist am US-amerikanischen Standort von Volkswagen, in Chattanooga, das weltweit größte Solarkraftwerk der Marke VW, gleichzeitig auch die größte Anlage dieser Art eines Automobilbauers in Betrieb genommen worden. Der Strom mit seiner Spitzenleistung von 9,5 Megawatt die der „Volkswagen Chattanooga Solar Park“ erzeugt, soll in Zukunft in die Passat-Fertigung fließen. Um die Produktion der Energie zunehmend auf erneuerbare Energiequellen umzustellen, ist der Solarpark für den Automobilhersteller weltweit Teil der Strategie.

Weiterlesen ...

UmweltzonenOh Oh - Schwarzhandel mit Umweltplaketten!

Bundesweit nehmen Kommunen ab Anfang 2013 eine Verschärfung ihrer Umweltzonen vor. So dehnen sich die Umweltzonen nicht nur Großstädte wie Stuttgart, Mannheim, Karlsruhe oder Freiburg, sondern auch viele Kreisstädte aus. Beispielweise sind in den Innenstädten Baden-Württemberg's ab 1. Januar 2013 nur noch Fahrzeuge mit der grünen Feinstaubplakette (Umweltzone Stufe 3) erlaubt. Auch Landeshauptstädte wie Magdeburg, Wiesbaden und Mainz oder Großstädte wie Augsburg und Halle an der Saale verschärfen ab Februar ihre Umweltzonen.

Schon im neuen Jahr wird Nord-Rhein-Westfalen auf Stufe 2 erhöhen.

Weiterlesen ...

Glosse: Greenpeace mag Golf VII nicht

Keine Überzeugung bei Greenpeace

Das Leben spielt mit uns. Es steckt voller Überraschungen. Doch weil es kurz ist, kann etwa die späte Erkenntnis schmerzen, seinen Beruf verfehlt zu haben. Weil schlummerndes Talent einfach nicht geweckt und verpasst wurde, die offenkundige Begabung auf die berufliche Karrierebahn zu lenken. Jammerschade. Entsprechendes Bedauern muss Wolfgang Lohbeck quälen, seines Zeichens Verkehrsexperte bei Greenpeace Deutschland. Der Mann hätte es wirklich zu weit mehr bringen können! Gucken lassen hat er das dieser Tage höchstselbst, als er sich kritisch zu Volkswagens neuem Golf äußerte, der medialen Wirkung wegen kurz vor der anstehenden Weltpremiere des Golf VII in der Neuen Nationalgalerie in Berlin.

Weiterlesen ...

VCD Auto-Umweltliste: eco up! holt VW-Gesamtsieg

Der Gesamtsieger heißt ECO UP!

Klein aber oho, der eco up! von Volkswagen. In der jüngsten Auto-Umweltliste des Verkehrsclub Deutschland (VCD), bei der alljährlich die umweltfreundlichsten Autos gekürt werden, holte der erdgasbetriebene Wolfsburger Stadtflitzer nicht nur den Sieg in der Kategorie „Die Klimabesten“, sondern räumte zugleich auch noch den Gesamtsieg ab. Immerhin legte sich der up! mit Konkurrenten vom Schlage eines Yaris Hybrid an und hatte die Nase vorn. Neben dem eco up! fuhr der Touran 1.4 TSI EcoFuel mit einem CO2-Wert von 128 g/km auf den zweiten Platz in der Kategorie „Die besten Siebensitzer“.

Der CO2-Ausstoß ist neben der Schadstoffbelastung, dem Verbrauch und der Geräuschentwicklung das entscheidende Kriterium, nach denen die Fahrzeuge in der Umweltliste des Verkehrsclubs bewertet werden. Und hier spielte der viersitzige und wendige eco up! seine Trümpfe mit seinem CNG-Antrieb (50 kW/68 PS) und einem sensationellen Verbrauch von nur 2,9 kg Erdgas auf 100 Kilometern und CO2-Emissionen von 79 g/km so richtig aus. Ökologisch wie ökonomisch setzt der Mini Maßstäbe.

Weiterlesen ...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!
Zur Datenschutzerklärung Ok