LeasePlan-Kunden testen Toyota Prius Plug-In

Plug-In im Test beim Kunden

Rund sechs Monate nach Beginn der Partnerschaft zwischen Toyota und LeasePlan melden beide Unternehmen erste Ergebnisse der Zusammenarbeit. Danach testeten interessierte LeasePlan-Kunden den Toyota Prius Plug-In mehrere Tage lang unter Alltagsbedingungen. Drei Monate tourte das an jeder Haushaltssteckdose aufladbare Hybridfahrzeug durch die fünf Niederlassungen des Fuhrpark-Management-Anbieters und konnte so im gesamten Bundesgebiet getestet werden.

Im Nachgang zum Praxistest wurden Kunden zu ihren Erfahrungen befragt. Die Ergebnisse sind lediglich eine Momentaufnahme einzelner Fuhrparkleiter, dennoch geben die Antworten erste Einblicke in die Einsatzmöglichkeit von Elektrofahrzeugen in Fuhrparks.


Flottentaugliche Hybrid-Technik

Im Großen und Ganzen halten Fuhrparkleiter die effiziente Hybrid-Technologie für flottentauglich. So können sich die Befragten durchaus vorstellen, dass Hybridfahrzeuge in der Zukunft vereinzelt im Fuhrpark eingesetzt werden – und zwar in allen Fahrzeugklassen. Hauptgrund für die Anschaffung eines Hybridfahrzeugs ist dabei nach wie vor die Schonung der Ressourcen.

Gerade für sein ökologisches Einsparpotenzial erhielt der Toyota Prius Plug-In die beste Bewertung. Denn nachdem die Batterie entladen ist, fährt der Antrieb noch mit einer Tankfüllung bis zu 1.000 Kilometern im Hybridbetrieb. So konnte das Fahrzeug auch im Bereich Wirtschaftlichkeit punkten. Das Kostenoptimierungspotenzial wurde von den Befragten als "besser" im Vergleich zu den herkömmlich angetriebenen Fahrzeugen eingestuft. Damit hat das Fahrzeug unter den Befragten nicht nur ökologisch, sondern auch ökonomisch die Nase vorn.

Verbesserungspotenzial

Rückmeldungen gab es auch zum individuellen Fahrerlebnis, wobei eine Batterieladung für 25 Kilometer lokal emissionsfreie Fahrt reicht. Positiv überrascht waren die Testfahrer von den geringen Fahrgeräuschen und dem Bremsverhalten der Prius Plug-In Hybrid und fühlten sich deshalb gerade im Stadtverkehr gut motorisiert. Verbesserungspotenzial sahen die Testfahrer bei der Geräuschentwicklung während starker Beschleunigung. In diesem Moment arbeitet der Benzinmotor mit hoher Drehzahl im Bereich des besten Wirkungsgrades. Und nicht zuletzt: In puncto Praktikabilität stand der Prius Plug-In den konventionell angetriebenen Fahrzeugen in nichts nach. (Auto-Reporter.NET/hhg)(Foto: Toyota/Auto-Reporter.NET)


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!
Zur Datenschutzerklärung Ok