Geheimnis gelüftet: Neues Opel-Cabrio heißt Cascada

Nun ist es raus, der Opel Cascada

Mit muskulösem, skulpturhaftem Design, ausgewogenen Proportionen und einer lang gestreckten Silhouette, die geschlossen wie offen einen ausgesprochen klassisch-eleganten Auftritt garantiert. So beschreibt Opel sein neues Cabrio, das auf den Namen „Cascada“ hört und Anfang 2013 auf den Markt kommt.

Knapp 4,70 Meter Länge positionieren das neue, viersitzige Freiluft-Modell in der Mittelklasse. Damit knüpft der Cascada, abgeleitet vom spanischen Wort für Wasserfall, an die Tradition prestigeträchtiger Opel-Cabriolets der Fünfziger- und Sechzigerjahre auf Kapitän- und Rekord-Basis an.

Den hohen Anspruch sollen zahlreiche Premiummerkmale und Technologien unterstreichen, unter denen besonders das aufwendig verarbeitete Stoffdach hervorgehoben wird. Per Knopfdruck lässt es sich auch während der Fahrt bei Geschwindigkeiten von bis zu 50 km/h in kürzester Zeit öffnen.

Alle die, die sich jetzt schon auf die Präsentation des neuen Cascada freuen, müssen sich noch etwas gedulden. Entgegen vielfacher Spekulationen soll er noch nicht auf dem Automobilsalon in Paris zu sehen sein. (Auto-Reporter.NET/br)(Foto: Opel/Auto-Reporter.NET)


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!
Zur Datenschutzerklärung Ok