Stretch-Tiguan auch als Skoda-VarianteSUVs stehen bei Autokunden derzeit hoch im Kurs.

Grund für die VW-Tochter Skoda, auch auf diesem Terrain Kunden zu gewinnen. So will die Marke Anfang 2016 eine eigene Variante von VWs verlängertem Tiguan XL auf den Markt bringen. Das berichtet die Zeitschrift „AUTOStraßenverkehr“ und bezieht sich auf Unternehmenskreise. Mit diesem SUV wolle Skoda gegen den Hyundai-Konzern vor allem in den Wachstumsmärkten antreten.

Ob sich auch Seat aus dem VW-Konzernbaukasten bedienen wird, steht bislang nicht fest. „Seat muss zuerst in die schwarzen Zahlen kommen, bevor wir in Nischenmodelle investieren“, zitiert die Zeitschrift einen VW-Sprecher. Allerdings ist ein kompakter Offroader bei den Spaniern im Gespräch, der bei einer Modelloffensive Realität werden könnte. Im Werk Martorell wird bereits der Audi Q3 gebaut. (Auto-Reporter.NET/arie)(Foto: UnitedPictures/Auto-Reporter.NET)


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!
Zur Datenschutzerklärung Ok