Exklusiv: Neuer Mercedes SL 63 AMG vorgestelltWeltpremiere auf dem Formel-1-Kurs Circuit de Catalunya in Barcelona:

Der neue Silberpfeil Mercedes AMG Petronas F1 W03 wurde von Michael Schumacher und Nico Rosberg enthüllt. Erstmalig fuhren beide Rennprofis mit dem neuen Mercedes SL 63 AMG vor, der im Mai an die Kunden ausgeliefert wird. Seine Messepremiere feiert der Roadster auf dem Genfer Autosalon Anfang März. Eine außergewöhnliche wie auch exklusive Veranstaltung, die auch die Verschmelzung von AMG in den Namen des Formel-1-Teams deutlich macht. Jetzt ist die High Performance Marke von Mercedes-Benz endlich mit integriert. Ein Schritt, der lange gedauert hat, aber ein logischer Schritt ist – und nicht nur aus marketingpolitischen Gründen.


Das Sportabzeichen aus dem beschaulichen Affalterbach ist längst aus dem Schatten der großen Mutter herausgetreten. AMG ist heute eine wichtige Marke im breiten Portfolio von Mercedes-Benz. Die profitable Daimler-Tochter Mercedes-AMG GmbH hat mit dem Flügeltürer SLS AMG wohl endgültig den Ritterschlag aus Stuttgart erhalten. Ein Projekt, das im Hause nicht unumstritten war, aber letztendlich zu einem vollen Erfolg wuchs. Heute expandiert Mercedes-AMG mit großen Schritten, ohne dabei die Stückzahlen mit aller Macht nach oben zuschrauben. Schließlich soll ein AMG keine Maßware sein. Das AMG-Modellangebot ist so groß wie nie zuvor; weitere Varianten stehen in den Startlöchern. Derzeit beginnt die Auslieferung der ersten C 63 AMG Coupé Black Series, es folgt der neue SLK 55 AMG und der ML 63 AMG. Doch hiermit ist das Feuerwerk der Neuheiten noch nicht erloschen. Denn Ende Mai startet die Auslieferung des neuen SL 63 AMG, der im Rahmen der Formel-1-Präsentation von Mercedes AMG Petronas seine Weltpremiere feierte – ohne großen Paukenschlag, dafür mit Michael Schumacher und Nico Rosberg am Steuer.

Für AMG ist der SL ein traditionsreiches Modell, der jetzt mit dem aus anderen AMG-Modellen bekannte 5,5-Liter V8-Biturbo mit 537 PS (395 kW) und in Kombination mit dem Performance Package mit 564 PS (415 kW) angeboten wird – sein Preis startet bei 157.675 Euro. „Ob Fahrdynamik, Leichtbau oder Effizienz, der SL 63 AMG macht einen deutlichen Sprung nach vorne. Nach dem SLS AMG Roadster und dem SLK 55 AMG ist unsere unvergleichliche Roadster-Familie jetzt nahezu komplett“, freut sich Ola Källenius, Vorsitzender der Geschäftsführung der Mercedes-AMG GmbH. Trotz höher Leistung konnten die ehrgeizigen Ingenieure den Verbrauch des Sportwagens um 30 Prozent reduzieren. Dies ist auch dank des Vollaluminium-Rohbaus, ähnlich wie beim SLS AMG, gelungen: Das SL-Gewicht konnte um 125 kg abgesenkt werden.

Zum Verkaufsstart bietet Mercedes-AMG das „Edition 1“ Sondermodell SL 63 AMG an, das im Sonderlack Designo Magno Kristallsilber und im Innenraum mit einer Leder Exklusiv Classicrot vorfährt. Hierzu passen auch die Schmiede-Leichtmetallfelgen mattschwarz lackiert. Zur Serienausstattung gehört das AMG Performance Package, das Panorama-Variodach, die Airscraf Kopfraumheizung und eine hochwertige Harman/Kardon-Anlage. Mit knapp 190.000 Euro ist der Preis für die „Edition 1“ wahrlich exklusiv. Michael und Nico waren jedenfalls begeistert von ihren neuen Dienstwagen abseits der Rennstrecke.

Dass Mercedes-AMG in diesem Jahr noch mit weiteren technischen Highlights auftrumpfen wird, ist kein Geheimnis. Auch die neue SL-Generation aus dem Hause AMG wird wieder einen Zwölfzylinder-Triebwerk erhalten. Zum Jahresende rollt der neue SL 65 AMG an den Start: Mit einer Leistung von über 600 PS und mit einem maximalen Drehmoment von rund 1.000 Nm ist dieser Zwölfzylinder ein technisches Meisterwerk, das zudem wesentlich effizienter arbeiten wird als der betagte Vorgänger. Der AMG V12 findet dann auch wieder seinen Platz in der S-Klasse und dem CL Coupé. (Auto-Reporter.NET/Peter Hartmann)(Foto: MB/Auto-Reporter.NET)


Bilder:

  • MB-SL63AMG1
  • MB-SL63AMG2

Simple Image Gallery Extended


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!
Zur Datenschutzerklärung Ok