Neuer Porsche-Geländewagen heißt „Macan“Porsches neues SUV wird auf den Namen Macan „hören“,

was sich vom indonesischen Wort für Tiger ableitet und Geschmeidigkeit, Kraft, Faszination und Dynamik verbindet; laut Porsche Kerneigenschaften des neuen Geländewagens. Auf der Suche nach dem passenden Namen gab es eine Menge Dinge zu beachten. So muss er zur Marke passen, in sehr vielen Sprachen und Dialekten gut klingen und positive Assoziationen hervorrufen.

Als fünfte Modellreihe ist der Macan zentraler Bestandteil der Strategie 2018, mit der der Sportwagenhersteller sein Modell-Portfolio weiter ausbauen möchte. Porsche will mit dem Macan an den Erfolg des Cayenne anknüpfen. Der Sport-Geländewagen läuft ab 2013 im Werk Leipzig vom Band. Dazu wird der Standort zu einem vollwertigen Produktionsstandort inklusive Karosseriebau und Lackieranlage erweitert. Die Kosten belaufen sich auf rund 500 Millionen Euro. (Auto-Reporter.NET/br)(Foto: Porsche/Auto-Reporter.NET)

Der Porsche Macan


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!
Zur Datenschutzerklärung Ok