2012er-smart-fortwo in neuem Look

So schaut er nun aus, der Smart fortwo

Mit aufgewertetem Exterieur und einer frischen Leder/Stoff-Kombination im Innenraum geht der smart fortwo im Frühjahr 2012 an den Start. Der deutlich überarbeitete smart fortwo gibt sich dynamisch. Dafür sorgen ein größerer Kühlergrill mit integriertem Logo, neu gestaltete Frontschürze, waagerecht angeordnetes LED-Tagfahrlicht, kräftige Seitenschweller und eine modifizierte Heckschürze. Angeboten werden drei neue Leichtmetallräder.

Den 2012er-smart gibt es in sieben Farbtönen; erstmals auch in Anthrazit matt. Der smart fortwo BRABUS Xclusive präsentiert sich nun auf Wunsch auch in Weiß. Neben den drei bisher aus dem smart-Programm erhältlichen Verdeckfarben (schwarz, rot, blau) für das smart cabrio bietet das smart BRABUS tailor made Programm sechs weitere Verdeckfarben.


Neues auch im Inneren

Auch wenn der Schwerpunkt dieser Modellpflege auf dem Exterieur liegt, gibt es auch im Interieur Änderungen. Dazu gehört ein neues Innenraum-Paket in Kristallgrau, das eine Leder/Stoff-Kombination für die Sitze, einen Kunstleder/Stoff-Mix für die Türverkleidungen sowie schwarzes Kunstleder für die Instrumententafel in Kombination mit einem grauen Kneepad umfasst.

Viel Farbe im Spiel

Generell bringen die Ausstattungslinien pulse und passion mehr Farbe ins Spiel als das Basismodell pure. So sind Frontgrill-Rahmen und Heckzierleiste bei pulse und passion in Silber gehalten und Frontspoiler, Seitenschweller sowie Heckschürze in Wagenfarbe lackiert. Die Außenspiegelkappen sind in der Tridion-Farbe gehalten. Beim smart pure sind diese Bauteile schwarz.

smart in fünf Linien

Nach wie vor werden fünf Ausstattungslinien (pure, pulse, passion, BRABUS und BRABUS Xclusive) angeboten. Beibehalten werden auch die Karosserieformen Coupé und Cabrio und sechs Motorvarianten für den smart fortwo. Die Palette reicht vom Elektroantrieb im fortwo electric drive, dem effizienten Benziner micro hybrid drive über den leistungsstarken Benziner Turbo bis hin zum cdi-Turbodiesel. Ab 10.275 Euro (smart fortwo 45 kW mhd pure) kann der smart fortwo ab sofort bestellt werden, zu den Händlern kommen die ersten Fahrzeuge Anfang April. (Auto–Reporter.NET/sr)(Foto: Daimler/Auto-Reporter.NET)


Bilder:

  • smar-fortwo1
  • smar-fortwo2
  • smar-fortwo3

Simple Image Gallery Extended


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!
Zur Datenschutzerklärung Ok