Neuer Fiat Panda Anfang März im HandelVor 32 Jahren erblickte der Fiat Panda das Licht der Welt.

Jetzt bringen die Italiener die dritte Modellgeneration auf den Markt. Der komplett neu entwickelte fünftürige Kleinwagen kommt in Deutschland am 3. März in drei Ausstattungsvarianten und mit drei unterschiedlichen Motorisierungen in den Handel. Neben einer umfassenden Serienausstattung bietet der neue Panda für alle Modellvarianten innovative Technologien. Hierzu zählt beispielsweise der Notbremsassistent LSCM (Low Speed Collision Mitigation).

Einstieg bei 9.990 Euro

Schon in der Basisversion Fiat Panda Pop (ab 9.990 Euro) erhält der Kunde serienmäßig ein umfangreiches Ausstattungspaket wie Front- sowie durchgehende Kopfairbags vorne und hinten, Antiblockiersystem (ABS) mit Elektronischer Bremskraftverteilung (EBD), vordere Sicherheitsgurte mit Gurtstraffern und Gurtkraftbegrenzern, Tagfahrlicht, Isofix-Befestigungen für Kindersitze auf der Rücksitzbank, Kopfstützen auch für die hinteren Sitzplätze, elektrische Servolenkung, elektrische Fensterheber vorne, Zentralverriegelung sowie ein höhenverstellbares Lenkrad.


Die Ausführung Easy (ab 10.590 Euro) ist zusätzlich u.a. mit einer Fernbedienung für die Zentralverriegelung, Seitenschutzleisten und Dachreling ausgestattet und bietet eine größere Auswahl an Innendesigns und Außenfarben. Die umfangreichste Ausstattung bietet der Panda Lounge (ab 11.490 Euro). Hier gibt es zusätzlich ein RDS-Radio mit MP3-fähigem CD-Player, Klimaanlage, elektrisch verstell- und beheizbare Außenspiegel sowie Start&Stopp-Automatik (nicht in Kombination mit Basismotorisierung). Der ausstattungsbereinigte Preisvorteil gegenüber der Basisversion Pop beträgt 670 Euro.

Zusatzpakete ergänzen die Serie

Insgesamt kann zwischen fünf unterschiedlichen Interieurs und zehn Karosseriefarben gewählt werden. Zur Ergänzung der Serienausstattung stehen sechs Pakete zu je 500 Euro zur Wahl, die laut Fiat erhebliche Preisvorteile beinhalten.

Das Motorenangebot umfasst den 51 kW (69 PS) starken 1.2-Liter-Benziner, den TwinAir mit 63 kW (85 PS) sowie den komplett überarbeiteten 1.3 16 V Multijet Diesel, der 55 kW (75 PS) generiert. (Auto-Reporter.NET/br)(Foto: Fiat/Auto-Reporter.NET)


Bilder:

  • fiat-panda1
  • fiat-panda2
  • fiat-panda3
  • fiat-panda4

Simple Image Gallery Extended


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!
Zur Datenschutzerklärung Ok