Mit seinem A3 startet der Autobauer in eine neue Ära bei der Infotainment-Hardware; der Modulare Infotainment-Baukasten (MIB) hat Premiere. Der Zentralrechner des MMI-Systems integriert das sogenannte MMX-Board (MMX: Multi-Media eXtension), ein Steckmodul, dessen Herzstück ein leistungsfähiger Tegra-Prozessor von Nvidia ist. Audi kann die modular aufgebaute Hardware durch den Austausch des MMX-Boards stets auf der Höhe der Zeit halten.

Der neue A3 wird viele Neuerungen bei der Bedienung mit an Bord haben. Sein Touchpad ist in den runden Dreh-/Drück-Steller integriert und wird so zum Touchwheel. Der Monitor ist ebenfalls neu entwickelt und ermöglicht gestochen scharfe 3D-Grafiken. Das elektrisch ausfahrbare 7-Zoll-Display ist nur elf Millimeter dünn und wirkt optisch so elegant wie ein iPhone. Ebenfalls neu: die Audi Phone Box, eine universelle Schnittstelle zwischen Handy und Auto. Technik, die begeistert, spielt sich also längst nicht mehr nur unter der Motorhaube ab. (Auto-Reporter.NET/arie)(Foto: Auto-Reporter.NET)

Automarke Audi


Bilder:

  • A3-Vegas1
  • A3-Vegas2

Simple Image Gallery Extended


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!