Mercedes S 63 AMGDie High Performance Marke von Mercedes-Benz

macht ernst und ist auf dem besten Wege, sein Versprechen, das auf dem Genfer Autosalon im März 2008 abgegeben worden ist, einzulösen: Mercedes-AMG wird den CO2-Ausstoß der gesamten AMG-Fahrzeugflotte bis zum Jahr 2012 um 30 Prozent reduzieren. Und damit nicht genug: „Bis 2015 peilen wir eine weitere deutliche Reduktion der CO2-Emissionen an. In Summe sind nochmals 20 Prozent erreichbar. Und das, wie ich betonen möchte, ohne Verzicht auf Fahrspaß“, sagte Kai Marten, Geschäftsführer AMG Operations der Mercedes-AMG GmbH, während der Vorstellung des neuen S 63 AMG. Die Limousine ist ein typisches Produkt der Strategie „AMG Performance 2015“. Sie soll für die perfekte Synthese aus dynamischer Kraftentfaltung und höchster Effizienz stehen.

Der neue von Mercedes-AMG entwickelte V8 Biturbo leistet in der Standardausführung 544 PS (400 kW) und mit Performance Package 571 PS (420 kW). Beim S 63 AMG, den es erstmals in zwei Leistungsstufen gibt, greift die Strategie: „Wir haben den Verbrauch um 25 Prozent gesenkt“, versichert Marten. Diese S-Klasse aus der Manufaktur von AMG soll mit einem Verbrauch von 10,5 Litern pro 100 Kilometer auskommen; rund vier Liter weniger als beim Vorgänger, und das bei verbesserten Fahrleistungen. Das Rezept für die Verbrauchssenkung und die geringere CO2-Emission bei gleichzeitig mehr Leistung und Drehmoment: die Senkung des Hubraums von 6,2-Liter auf 5,5 Liter, die Verwendung der Benzin-Direkteinspritzung und Einsatz der Biturbo-Aufladung.

Dagegen ist der V8 geblieben – nur eben ein ganz neuer, der mit dem V8-Vorgänger und seinem Hochdrehzahlkonzept nichts mehr zu tun hat. AMG hat an der Typenbezeichnung „63“ festgehalten, die ist ja schon Tradition. Doch auch die „55“ hat eine Vergangenheit – hier in Verbindung mit der Kompressor-Aufladung, die ist aber nach Meinung von AMG nicht mehr zeitgemäß, um den Verbrauch zu senken. Hauptabsatzmarkt der S-Klasse mit dem dezenten AMG-Label am Heck und den vielen PS unter der Motorhaube sind die USA. Verständlich, dass der neue S 63 AMG die Anforderungen der strengen Emissionswerte-Vorgaben erfüllen muss. „In Amerika liegen wir klar unter den Verbrauchslimits für die sogenannte ‚Gas Guzzler Tax’. Deshalb bleibt der neue S 63 AMG von dieser US-Sondersteuer für verbrauchsintensive Fahrzeuge verschont“, erläutert Martens.

Der perfekte Leistungscharakter des neuen V8 Biturbo wird durch die Zusammenarbeit mit dem AMG Speedshift MCT 7-Gang-Sportgetriebe in der S-Klasse unterstrichen. Bei diesem Getriebe, das auch im SL 63 und E 63 eingebaut ist, ersetzt eine nasse Anfahrkupplung den herkömmlichen Drehmomentwandler und hilft, Kraftstoff zu sparen. Der S 63 AMG ist serienmäßig mit einer Stopp-Start-Funktion ausgestattet. Dieses System ist im Getriebeprogramm Controlled Efficiency aktiv und schaltet den Achtzylinder bei Fahrzeugstillstand ab – in „C“ fährt der S 63 AMG stets im zweiten Gang an und schaltet frühzeitig hoch.

Der S 63 AMG, er kommt im September auf den Markt, kostet 143.752 Euro. Mit dem auf 3.165 Millimeter verlängerten Radstand (+130 mm) steht die AMG-Limousine mit 151.368 Euro in der Liste. Das Performace Package ist für 9.401 Euro zu haben. Hierfür gibt es neben den zusätzlichen PS spezielle 20-Zoll-Schmiederäder, ein Lenkrad mit Alcantara-Einsätzen im Griffbereich und Zierelemente in Klavierlack. Und wer möchte, bekommt auch die Höchstgeschwindigkeit auf 300 km/h angehoben – manchmal ist weniger eben mehr. (auto-reporter.net/Peter Hartmann)

Bilder:

  • MB-S63-AMG1
  • MB-S63-AMG2
  • MB-S63-AMG3

Simple Image Gallery Extended

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!
Zur Datenschutzerklärung Ok