Nie zuvor war ein Jetta größer. Das neue Modell ist 182,7 Inches in der US-Version oder 4,64 Meter in der Europa-Version lang, 57,1 Inches (1,45 Meter) hoch und 70,1 Inches (1,78 Meter) breit. Damit ist der Volkswagen 3,54 Inches (9 Zentimeter) länger als der Vorgänger. Im Zusammenspiel der Exterieur-Dimensionen ergibt sich dabei ein kraftvolles Verhältnis der Proportionen. Parallel schärft die neue Volkswagen Design-DNA die Stilistik. In der Folge prägen klare Linien und kraftvoll gespannte Flächen den zeitlos dynamischen Stil der Limousine.

Das Interieur entwarfen die Designer und Ingenieure ebenfalls bis in den letzten Winkel neu; die Qualität und Detailperfektion des Fünfsitzers sprengen nun endgültig die Klassengrenzen. Dank des verlängerten Radstandes konnte vor allem der Fond des fünfsitzigen Jetta deutlich komfortabler ausgelegt werden: Gegenüber dem Vorgänger ergibt sich für den nun 38,1 Inches (96,7 Zentimeter) langen Beinraum ein Plus von 2,6 Inches (6,7 Zentimetern).

Volkswagen hat die US-Ausstattungsvarianten (S, SE, SEL, TDI und GLI) konsequent auf die Wünsche der amerikanischen Autofahrer zugeschnitten und dabei eine der attraktivsten Limousinen ihrer Klasse entwickelt. Die bereits gut ausgestattete Grundversion startet zu Preisen ab 15.995 US-Dollar – die Preise für den Jetta Trendline, Comfortline und Highline folgt zum Start in Deutschland. Parallel konzipierte die Ingenieure speziell für Amerika eine zweite Version des Sicherheitsfahrwerks.

Bis 2018 will Volkswagen of America das Jahresabsatzvolumen zwischen Ost- und Westküste auf rund 800.000 Fahrzeuge verdreifachen. Der neue Jetta übernimmt dabei eine Schlüsselfunktion. Bereits heute werden vom Jetta pro Jahr bis zu 110.000 Exemplare in den USA verkauft. Diesen Wert gilt es zu steigern. Eines der Erfolgsrezepte: Die klare Fokussierung auf die Kunden und nicht allein auf die Wettbewerber. „Das macht Volkswagen seit den Tagen des von Ferdinand Porsche konstruierten Käfers einzigartig unter den Volumenherstellern“, sagte ein VW-Manager während der US-Präsentation. (auto-reporter.net/pha)

Bilder:

  • VW-Jetta1
  • VW-Jetta2
  • VW-Jetta3
  • VW-Jetta4
  • VW-Jetta5
  • VW-Jetta6
  • VW-Jetta7

Simple Image Gallery Extended


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!