Die „Kanonenkugel“ unter den Golf-Modellen, das Topmodell „R“, bleibt dem aufgeladenen Zweiliter-Aggregat treu. Seine Leistung steigt von 270 auf 290 PS. Dank Allradantrieb und DSG-Schaltbox ist die 100er-Marke nach nur 5,5 Sekunden vergessen. Wer den Vortrieb nicht bei 250 km/h elektronisch abgeregelt haben möchte, bekommt gegen Aufpreis 270 km/h geboten. Markteinführung ist hier voraussichtlich Ende 2013.

2014 wollen die Wolfsburger dann einen Golf RS in Kleinserie bauen. Herzstück ist der aufgeladene 2,5-Liter-Fünfzylinder aus dem Audi TT RS mit 375 PS. Hinzu kommen laut "AUTO BILD" ein automatisches DSG-Getriebe mit sieben Gängen, Allradantrieb, eine verbesserte Dämpferverstellung und polierte 19-Zoll-Räder. (Auto-Reporter.NET/br)(Foto: UnitedPictures/Auto-Reporter.NET)


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!