Kommt ein Lambo-SUV auf Q7-Basis?Nicht ausgeschlossen,

dass man sich bei Volkswagen dazu entschließt, in der italienischen Sportwagenschmiede Lamborghini statt einer dritter Baureihe mit bekannten Genen auf die Räder zu stellen, sich am Geschäft mit SUVs zu beteiligen. Und das ganz in Lambo-Manier. Bis zum Jahresende wolle der VW-Vorstand über den Bau eines solchen Luxus-SUV entscheiden, berichtet „auto motor und sport“. Produktion und Verkauf würden dann 2016 starten.

Basis des Geländegängers solle der modulare Längsbaukasten des VW-Konzerns der nächsten SUV-Generation sein, wird Lamborghini zitiert. Dieser wird auch vom Audi Q7 und Porsche Cayenne genutzt. Trotz der für ein SUV unerlässlich höheren Bodenfreiheit würde der rund fünf Meter lange Lamborghini der flachste Geländewagen auf dem Markt werden. Leichtbautechnik soll im Vergleich zum legendären Vorgänger LM002 die Kilos purzeln lassen. Zu lesen ist, dass es Lambos Ziel sei, das leichteste SUV im VW-Konzern anzubieten. Antreiben könnte den Allradler ein rund 600 PS starker Benziner; gerechnet wird mit dem V10 aus dem Gallardo.


Im Hause Lamborghini rechnet man mit einem Käuferpotenzial von jährlich rund 3.000 Kunden, vorwiegend in den USA, England, Deutschland, Russland und Asien. Und das zu einem Preis von rund 150.000 Euro. (Auto-Reporter.NET/arie)(Foto: UnitedPictures/Auto-Reporter.NET)


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!