VWs Kleinster mit fünf Türen Im Mai kommt VWs Kleinster mit fünf Türen auf den Markt.

Mehrpreis 475 Euro. Kaum auf dem Markt, stürmt der up! die Zulassungsstatistik und räumt bei Leser- und Expertenwahlen landauf, landab einen Preis nach dem andere ab. Front und Heck der neuen Version blieben unverändert, von der Seite fallen neben der zusätzlichen Tür die größeren Fensterflächen mit der durchgezogenen Gürtellinie  auf.

Selbst in der Volkswagenstadt Wolfsburg drehen sich die Menschen nach dem neuen up! noch um. Unter den Linden, in der Berliner VW-Zentrale, drängeln sich die Menschen jeden Tag um den Kleinen. Selbst unser Fotograf mit Wikinger-Format ist begeistert und schwärmt vom Platzangebot, das keine Atemnot aufkommen lässt.


Unverändert bleibt das Motorenprogramm, das aus zwei Dreizylinder-Benzinern mit 44 kW/60 PS und 55 kW/75 PS besteht. Zur Standard-Ausstattung des up! zählen unter anderem der Schleuderschutz ESP, ABS und Servolenkung. Gegen Aufpreis von 590 Euro gibt es das „Drive Pack Plus“ mit Geschwindigkeitsregler, Multifunktionsanzeige, Park-Sensoren hinten und dem soeben von Euro NCAP ausgezeichnete City Notbremssystem. (Auto-Reporter.NET/um)(Foto: VW/Auto-Reporter.NET)


Bilder:

  • up!-5tueren1
  • up!-5tueren2
  • up!-5tueren3
  • up!-5tueren4
  • up!-5tueren5

Simple Image Gallery Extended


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!