Fiat Freemont AWD ab sofort bestellbarFiat bietet den Freemont ab sofort auch mit automatisch zuschaltendem Vierradantrieb

als Freemont AWD zu einem Komplettpreis ab 30.990 Euro an. Ab März steht er bei deutschen Fiat-Händlern auch für Probefahrten bereit. Antrieb an allen vier Rädern bekommen auf Wunsch nun auch die Ausstattungsniveaus Urban und die neue Topversion Lounge. Kombiniert ist die All-Wheel-Drive-Technik mit einem Sechsgang-Automatikgetriebe.

Unter normalen Bedingungen funktioniert das AWD-System als kraftstoffsparender Frontantrieb. Stellt die Steuerelektronik an den Vorderrädern jedoch Schlupf fest, wird automatisch ein Teil der Antriebskraft an die Hinterachse geleitet. Drehen dagegen die Räder auf der rechten und der linken Seite des Fahrzeugs unterschiedlich schnell, hilft ESP.
Einziger optischer Unterschied der Allradversionen ist der Frontunterfahrschutz in Aluminiumoptik. Die Fronttriebler verfügen über eine Ausführung in Schwarz.


Topversion Lounge

Die Serienausstattung der neuen Topversion Lounge des frontgetriebenen Freemont (ab 30.990 €) umfasst u.a. die Erweiterung der Alpine Premium Audioanlage um ein Navi mit 8,4-Zoll-Touchscreen sowie um einen Verstärker mit insgesamt 368 Watt Leistung. Darüber hinaus gibt es 19-Zoll-Leichtmetallräder, Sitze mit Teillederbezügen und Sitzheizung, Rückfahrkamera und eine Akku-Taschenlampe mit LED-Leuchte, die in einer Ladestation im Kofferraum untergebracht ist.

Äußerliche Unterscheidungsmerkmale zur Urban-Ausstattung finden sich in den verchromten Außentürgriffen sowie an der mit Chromeinlagen versehenen Dachreling. Die Topversion, wahlweise auch mit fünf Sitzen lieferbar, wird ausschließlich mit dem 125 kW (170 PS) starken Turbodiesel angeboten.

Urban-Version mit Touchscreen-Steuerung

Die mittlere Ausstattungslinie Urban (ab 27.490 €) erhält nun serienmäßig ein Touchscreen-gesteuertes Audiosystem mit integriertem DVD-Player und Lesegerät für SD-Speicherkarten. Mit einer Diagonale von 8,4 Zoll ermöglicht der Bildschirm die komfortable Bedienung der Audioanlage, Klimaanlage und der Bluetooth-Freisprecheinrichtung. (Auto-Reporter.NET/br)(Foto: Fiat/Auto-Reporter.NET)

Autokonzern Fiat

Der Fiat Freemont im einzelnen

 


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!