Ford wertet seinen Kuga Titanium aufDer Ford Kuga Titanium wird zum Modelljahrgang 2012 aufgewertet

und feiert sein Debüt auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) Pkw in Frankfurt/M. Verfügbar sein wird der neue Ford Kuga Titanium voraussichtlich ab Oktober 2011.

Zur Serienausstattung gehören nun 17-Zoll-Leichtmetallräder im besonders dynamischen Fünf-Speichen-V-Design, eine attraktive Leder-Stoff-Polsterung mit schwarzem Mittelstreifen und doppelten Ziernähten sowie edle Klavierlack-Applikationen in „Piano-Anthrazit“ in den Türeinsätzen und der Einfassung der Mittelkonsole. Ebenfalls Serie ist eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik mit automatischer Temperaturkontrolle für Fahrer und Beifahrer. Darüber hinaus wird die Fahrzeugfront des Ford Kuga

Titanium wird künftig durch das neue Tagfahrlicht in moderner LED-Technologie und die serienmäßigen Scheinwerfer im Projektionslinsen-Design geprägt.

Je nach Wunsch und gewählter Ausstattung gibt es für den Ford Kuga Titanium noch viele weitere Extras - angefangen bei der Rückfahrkamera bis hin zum attraktiven Select-Paket mit Ford KeyFree-System, elektrisch beheizbarer Frontscheibe, Panoramadach mit „Solar-Reflect-Wärmeschutz“ sowie getönten Seitenscheiben ab der zweiten Sitzreihe.

Mit dem intelligenten Allradantrieb behält der Ford Kuga-Fahrer das Auto in jeder Situation unter Kontrolle. Das elektronisch geregelte System basiert auf einer Haldex-Kupplung und leitet bereits aus dem Stand mindestens zehn Prozent der Antriebsleistung an die Hinterräder. So wird stets eine optimale Traktion gewährleistet - sowohl auf der Straße als auch im leichten Gelände. Für sichere Fahreigenschaften sorgt außerdem ESP mit aktivem Überrollschutz und Antriebsschlupf-Regelung (ASR) inklusive einer elektronischen Anhängerstabilisierung für die optional erhältliche Anhängevorrichtung.

Darüber hinaus wird der Ford Kuga Individual als neue sportliche Premium-Version über der bewährten Ausstattungsvariante Titanium in das Serienangebot aufgenommen. Der Ford Kuga Individual überzeugt schon von außen durch das bisherige Individual-Styling-Kit mit seiner betont elegant-sportlichen Linienführung. Dazu zählen exklusive Designelemente wie zum Beispiel in Wagenfarbe lackierte Stoßfänger mit silberfarbenem Unterfahrschutz, silberfarbene Seitenzierleisten sowie spezielle Seitenschweller.

Besonders markante Radhäuser in Wagenfarbe und 18-Zoll-Leichtmetallräder ergänzen diesen dynamischen Auftritt. Weitere Serien-Highlights wie ein Park-Pilot-System vorn und hinten, ein großer Dachspoiler oder eine Pedalerie mit Aluminium-Auflagen lassen kaum noch Wünsche offen. (Auto-Reporter.NET/hhg)(Foto: Ford/Auto-Reporter.NET)

Ford Kuga technische Daten


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!