VWs Kleinster mit fünf Türen Im Mai kommt VWs Kleinster mit fünf Türen auf den Markt.

Mehrpreis 475 Euro. Kaum auf dem Markt, stürmt der up! die Zulassungsstatistik und räumt bei Leser- und Expertenwahlen landauf, landab einen Preis nach dem andere ab. Front und Heck der neuen Version blieben unverändert, von der Seite fallen neben der zusätzlichen Tür die größeren Fensterflächen mit der durchgezogenen Gürtellinie  auf.

Selbst in der Volkswagenstadt Wolfsburg drehen sich die Menschen nach dem neuen up! noch um. Unter den Linden, in der Berliner VW-Zentrale, drängeln sich die Menschen jeden Tag um den Kleinen. Selbst unser Fotograf mit Wikinger-Format ist begeistert und schwärmt vom Platzangebot, das keine Atemnot aufkommen lässt.

Weiterlesen ...

T5-Montage in Indonesien angelaufenIn Indonesien

hat Volkswagen Nutzfahrzeuge gemeinsam mit Importeur Garuda Mataram Motor mit der SKD-Montage seines T5 für den dortigen Markt begonnen. Bis 2015 sollen in der indonesischen Hauptstadt Jakarta rund 1.200 Transporter und Multivan vom Band rollen. Die SKD-Bausätze werden in Bissendorf/Wedemark Richtung Jakarta verschickt.

Mit Indomobil/Garuda Mataram Motor arbeiten Volkswagen und Audi bereits mehrere Jahre zusammen. Dass von dem Unternehmen die Vor-Ort-Montage der Transporter übernommen wird, ist für VW Nutzfahrzeuge der Garant für VW-typische Produktqualität. 2012 sollen zunächst rund 220 T5 montiert werden. Die ersten Fahrzeuge werden bereits im Februar ausgeliefert.

Weiterlesen ...

Citroën DS4 mit neuer Benziner-Automatik-KombinationSeit Anfang des Jahres bietet Citroën seinen DS4

mit dem Benzinantrieb THP 160 in Kombination mit einer 6-Gang-Automatik an. Damit reagiert die Marke auf die steigende Nachfrage nach Automatikgetrieben und macht seine bei den Kunden gut ankommende DS-Linie noch ein Stück attraktiver. Die neue Motorisierung mit 120 kW/163 PS ersetzt den bisherigen THP-155-Motor mit EGS6-Getriebe.

Der THP 160 Automatik sorgt mit einem Drehmoment von 240 Nm, das bereits bei 1.400 U/min anliegt, für ordentlichen Komfort beim Antrieb. Den Verbrauch (kombiniert) des DS4 gibt der Hersteller mit 7,7 l/100 km (CO2: 178 g/km) an. Preis: ab 25.950 Euro. (Auto-Reporter.NET/sr)(Bei der diesjährigen Leserwahl „Die Besten Autos 2012“ der Fachzeitschrift „auto motor und sport“ haben sich gleich vier Skoda-Modelle einen Platz auf dem Siegerpodest gesichert. Mit über 22 Prozent der abgegebenen Stimmen steht das Flaggschiff der tschechischen Traditionsmarke, der Superb, klar auf Platz eins unter den Importfahrzeugen in der Mittelklasse und verteidigt zudem seinen Vorjahressieg.

Weiterlesen ...

Zuwachs beim up!: Im Frühjahr kommt der ViertürerFür lediglich 475 Euro Aufpreis bekommen up!-Käufer den VW-Mini

ab Frühjahr auch als Viertürer. Schon die zweitürige Variante erfreut sich großer Beliebtheit, hat sich der City-Flitzer aus dem Stand doch Platz 1 seiner Klasse in der Zulassungsstatistik gesichert. Jetzt legt Volkswagen nach. Im Mai wird das neueste Mitglied der New Small Family, wie Volkswagen die Baureihe intern nennt, bei den Händlern in Deutschland eintreffen; der Vorverkauf beginnt am 6. März. Europaweit soll die Markteinführung des Viertürers bis zum Frühsommer abgeschlossen sein.

In Wolfsburg geht man davon aus, dass sich mehr als die Hälfte der up!-Käufer für den Viertürer entscheiden werden. Motorisierungen (44 kW/60 PS und 55 kW/75 PS), Ausstattungsvarianten (take up!, move up!, high up!, black up!, white up!) und Dimensionen entsprechen denen des Zweitürers. In Deutschland wird der Viertürer inklusive ESP ab 10.325 Euro angeboten; ein Aufpreis von 475 Euro.

Weiterlesen ...

Erfolgsmodell Mitsubishi ASX erfährt AufwertungDer kompakte Crossover ASX von Mitsubishi kommt

bei den Kunden in Deutschland an. Von ihm wurden hier allein im vergangenen Jahr über 10.000 Einheiten verkauft. Jetzt steht nicht nur die Modellgeneration 2012, sondern anlässlich des 35-jährigen Bestehens der Marke in Deutschland auch das Sondermodell ASX „35 Jahre“ bereit.

Die Sonderedition steht auf 17-Zöllern mit Leichtmetallfelgen. Verdunkeltes Privacy-Glass und elektrisch anklappbare Außenspiegel mit LED-Blinkleuchten sind ebenfalls Bestandteil des Gesamtpakets. Für noch mehr Komfort sorgt eine Sitzheizung für Fahrer und Beifahrer. Der Monitor der serienmäßigen Rückfahrkamera ist bequem und gut sichtbar im Innenspiegel platziert. Chrom-Umrandungen an

Weiterlesen ...

Neuer Avensis steht in den StartlöchernAb morgen, 21. Januar, ist der neue Avensis erhältlich.

Toyota beschreibt das umfassend überarbeitete Modell als markant, leise und verbrauchsarm. Bei Geräumigkeit und Alltagstauglichkeit würde der neue Avensis in die Fußstapfen der aktuellen dritten Modellgeneration steigen. Er ist wahlweise als Limousine oder Kombi erhältlich und steht ab 22.700 bzw. 23.700 Euro in den Preislisten.

Das 2,0-Liter-Dieselaggregat soll nach seiner Überarbeitung die 91 kW/124 PS deutlich lebhafter auf die Straße bringen und sich mit nur noch durchschnittlich 4,5 Litern zufrieden geben. Zu den zentralen Zielen bei der Entwicklung des neuen Avensis zählte zudem die Optimierung von Komfort und Fahrdynamik. Die Karosserie wurde steifer gemacht, die aerodynamischen Eigenschaften hat man wie auch die elektrische Servolenkung verbessert, das Geräusch- und Vibrationsniveau reduziert, den Sitzkomfort erhöht und das Fahrwerk überarbeitet.

Optische Akzente

Weiterlesen ...

„up! Town Tour“ zur Langen Nacht der MuseenZur Langen Nacht der Museen am 28. Januar

bietet das Automobil Forum Unter den Linden in Berlin eine „up! Town Tour“ an. Kulturinteressierte können hierbei den up! für zwei Stunden als Shuttle gewinnen sowie Eintrittskarten für die Lange Nacht der Museen. Drei rote, zwei schwarze und ein weißer Volkswagen up! shutteln ab 18 Uhr im Zweistundentakt die Gewinner der up! Town Tour zu selbstgewählten Kulturzielen.

Vorgestellt wird die Aktion über den Rundfunksender 104,6 RTL am 28. Januar in der Zeit von 8–9 Uhr, 11–12 Uhr und 14–15 Uhr. Interessenten können sich spontan beim Sender für die Teilnahme bewerben. Die Tickets für die Lange Nacht der Museen werden den Gewinnern zu Beginn der Fahrt zur Verfügung gestellt. Für zwei der Gewinner gibt es eine zusätzliche Überraschung: Ihre Fahrt wird live durch Radio und TV begleitet.

Weiterlesen ...

Skoda plant Van als Roomster-BruderVWs tschechische Tochter Skoda will vom Van-Boom offenbar noch stärker profitieren

und checkt derzeit den Bau eines zweiten, größeren Vans. Das meldet das Magazin „AUTOStraßenverkehr“ mit Bezug auf Unternehmenskreise. Bislang ist Skoda mit seinem 4,20 Meter langen Roomster auf dem Markt. Zwar erfolgreich, doch kommt auch er in die Jahre. Durchgespielt wird das Angebot eines um 20 Zentimeter längeren Vans, der auf der neuen Plattform der Limousine Rapid aufbauen und Ende 2014 auf den Markt kommen könnte.

Die einfache Grundkonstruktion mit Verbundlenker-Hinterachse und eine Karosserie mit konventionellen Fondtüren würde einen Einstiegspreis von unter 20.000 Euro ermöglichen, wird vermutet. Den aktuellen Roomster könnte Skoda dann zu einem deutlich günstigeren Basispreis von rund 13.000 Euro weiterhin verkaufen. (Auto-Reporter.NET/arie)(Foto: Skoda/Auto-Reporter.NET)


 

Keine Hexerei: Autolebenslange Komponenten wie im up!Gilt ein Fahrzeuge als wartungsarm,

erfreut das vor allem dessen Besitzer. Zulieferer sind gefordert, mit immer neuen Technologien daran mitzuarbeiten. Jüngstes Beispiel ist VWs neuer Kleinwagen up!, in dem erstmals ein völlig neuartiges Antriebssystem für den Nebenaggregatetrieb zum Einsatz kommt. Dafür hat ContiTech speziell für den Wolfsburger Autobauer Elastic-Plus-Keilrippenriemen entwickelt und einen einfach zu montierenden Exzenterspanner mit einer Spannrolle, deren Entwicklung wiederum Systempartner Schaeffler übernahm. Wesentlicher Vorteil dieser Neuerung: Die Riemenspannung bleibt über die Fahrzeug-Lebensdauer konstant.

Alle Komponenten wurden auf die Lebensdauer des Motors ausgelegt, sodass die Spannung über die gesamte Nutzungsdauer des Fahrzeugs konstant bleibt. Die elastischen Keilrippenriemen bewähren sich bereits in Fahrzeugen von BMW, Daimler und Volkswagen. Bei ContiTech erwartet man eine stark steigende Nachfrage nach elastischen Keilrippenriemen, weil sie herkömmliche Spannsysteme überflüssig machen und dadurch den Trend zum Leichtbau unterstützen.

Weiterlesen ...

Volkswagen Pkw verbessert Angebot für Menschen mit HandicapDie Marke Volkswagen Pkw erleichtert ab sofort Fahrzeugbestellungen für Menschen mit Handicap.

Kunden benötigen jetzt nur noch einen gültigen Schwerbehindertenausweis mit einem Behinderungsgrad von mindestens 50 Prozent, um einen Nachlass in Höhe von 15 Prozent auf ein Neufahrzeug zu erhalten. Diese Aktion läuft voraussichtlich bis Ende Juni 2012 und umfasst bis auf den Phaeton sämtliche Modelle der Marke Volkswagen Pkw.

Rund 15.000 behindertengerechte Fahrzeuge hat Volkswagen Pkw im vergangenen Jahr in Deutschland verkauft. Derzeit stehen je nach Art der Behinderung 17 unterschiedliche Fahrhilfen für Pkw-Modelle von Volkswagen zur Verfügung, die beim Kauf eines Neuwagens beim Händler mitbestellt werden können. Der Einbau erfolgt dann direkt bei VW. Darüber hinaus sind viele Fahrhilfen bereits als Serienausstattung oder als reguläre Sonderausstattung für Volkswagen Modelle erhältlich, wie der Parklenkassistent „Park Assist“, die automatische Fahrlichtschaltung, die Rückfahrkamera „Rear Assist“ oder das schlüssellose Startsystem „Keyless Access“.

Weiterlesen ...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!