Porsche verleiht Ferry-Porsche-Preis an 253 Abiturienten

Porsche verleiht Preis

Gemeinsam mit dem baden-württembergischen Ministerium für Kultus, Jugend und Sport ehrte Porsche gestern Abend die Ferry-Porsche-Preisträger im Entwicklungszentrum Weissach. Die 253 besten Abiturientinnen und Abiturienten ihres Jahrgangs in den Leistungsfächern Mathematik, Physik und Technik aus Baden-Württemberg wurden ausgezeichnet. Bereits zum 11. Mal möchte der Stuttgarter Sportwagenhersteller somit junge Leute zu einem Ingenieurstudium motivieren und naturwissenschaftliche Fächer attraktiver machen.

Porsche-Aufsichtsratschef Dr. Wolfgang Porsche erinnerte in seiner Rede an seinen 1998 verstorbenen Vater, den Begründer der Porsche-Sportwagenschmiede Ferry Porsche und gratulierte den Preisträgern persönlich. Er appellierte an die Schulabsolventen: „Deutschland ist auf junge Leute wie ihr, die sich für Naturwissenschaften, Technik und Mathematik interessieren, angewiesen. Wir brauchen euch für die Zukunft um international wettbewerbsfähig zu sein − und damit meine ich nicht nur Porsche. Vor allem auch die Zuliefererfirmen der Automobilindustrie benötigen qualifizierten Nachwuchs.“

Die Verlosung von sechs Stipendien für internationale Praktika war der Höhepunkt der Feier in Weissach. Die Gewinner werden im Sommer die Möglichkeit haben, einen vierwöchigen Aufenthalt bei einer Tochtergesellschaft von Porsche im Ausland zu absolvieren. (Auto-Reporter.NET/sr)(Foto: Porsche/Auto-Reporter.NET)


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!