Genf 2012: Ampera/Volt zum „Car of the Year 2012“ gekürtEs ist der weltweit älteste und gleichzeitig auch renommierteste Autopreis,

mit dem der 82. Genfer Autosalon in Genf am Vorabend des ersten Pressetages eingeläutet wurde: Bei der Wahl zum „Car of the Year“ 2012 standen sich zuletzt sieben Finalisten gegenüber, die von insgesamt 59 Automobiljournalisten aus 23 europäischen Ländern aus den 35 wichtigsten automobilen Neuheiten des Jahres ausgewählt wurden. Das Rennen machte der Opel (Vauxhall) Ampera/Chevrolet Volt, der sich letzten Endes gegen seine „Verfolger“ Volkswagen up! und Ford Focus sowie die anderen potenten Mitstreiter Citroën DS 5, Fiat Panda, Range Rover Evoque und Toyota Yaris durchgesetzt hat.

Bei der Bewertung zum „Car of the Year“ stehen die Kriterien Innovation und Preis-Leistungsverhältnis, Sicherheit, Qualität und Design sowie Umweltaspekte im Vordergrund. Überzeugt hatte die Juroren vor allem das Konzept des Ampera/Volt mit seinem Range Extender, das Kunden ein vollwertiges und familientaugliches Elektroauto bietet, ohne dass Reichweitenängste bzw. die Sorge vor dem Liegenbleiben aufkommen könnten.


„Entscheidend für den Sieg ist in meinen Augen der technische Fortschritt“, fasst Frank Janssen, Redakteur für Automobilthemen beim „stern“ und Generalsekretär der Jury, die Entscheidung zusammen. Das „Car of the Year“ müsse allgemein in vielen Kategorien überzeugen, besonderes Augenmerk gelte dabei der Verbrauchernähe. Mit der Wahl soll eine Entscheidungshilfe für den Autoverkauf gegeben werden, entsprechend ernst nehmen die Experten der Jury auch ihren Job und testen die Finalisten auf Herz und Nieren.

Die Auszeichnung wurde heute Nachmittag (5. März) vom Präsidenten des international besetzten Expertengremiums, Hakan Matson, seines Zeichens Autoexperte der schwedischen Wirtschaftszeitung „Dagens Industri“, im Foyer der Genfer Messehallen an Opel-Vorstandschef Karl-Friedrich Stracke und Susan Docherty, President und Managing Director vom Chevrolet Europe, überreicht. (Auto-Reporter.NET/arie)(Foto: UnitedPictures/Auto-Reporter.NET)


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!