Japans Politik ehrt hochverdichteten Mazda-BenzinerMazda fühlt sich geehrt.

Für die Entwicklung des 2,0-Liter SKYACTIV-G Benzindirekteinspritzer-Motors wurde das Unternehmen mit dem Preis des japanischen Wirtschaftsministeriums der „New Japan Society for Promotion of Machine Industry (JSPMI)“ ausgezeichnet. Damit würdigt die Gesellschaft die technischen Eigenschaften dieses hocheffizienten Aggregats mit dem weltweit höchsten Verdichtungsverhältnis eines Großserien-Pkw-Benzinmotors von 14,0:1. Der SKYACTIV-G Benzindirekteinspritzer glänzt mit seinen Verbrauchswerten und 15 Prozent mehr Drehmoment als der bisherige 2,0-Liter MZR-Benziner. Deutschlandpremiere feiert der Motor im neuen Mazda CX-5 Ende April.

Ein extrem hohes Verdichtungsverhältnis für einen Benziner, mit dem sich der Wirkungsgrad eines Motors verbessern lässt, stellte die Entwickler bislang vor größere Probleme. Es kam immer wieder zur nicht normalen Verbrennung, die man landläufig auch als „Motorklopfen“ bezeichnet. Immer dann, wenn das Kraftstoff-Luft-Gemisch selbständig zündet, weil Druck und Temperaturen im Zylinder zu hoch sind, kam es zum Klopfen. Dies kann verhindert werden, indem die Menge heißer Restgase in den Brennräumen verringert werden. Mazda erreichte dies durch die Entwicklung eines speziellen, vergleichsweise langen 4-2-1-Abgaskrümmers. Dieses Bauteil verhindert, dass gerade aus dem Zylinder ausgestoßene Gase zurück in den Brennraum gedrückt werden. Das führt zu einer geringeren Verdichtungstemperatur, sodass das Klopfen unterdrückt wird.


Darüber hinaus wurde die Dauer des Verbrennungsvorgangs verkürzt. Je schneller der Verbrennungsprozess, desto kürzer wird das unverbrannte Kraftstoff-Luft-Gemisch hohen Temperaturen ausgesetzt. So ist die normale Verbrennung abgeschlossen, noch ehe das Klopfen einsetzt. Dazu hat der neue Motor spezielle muldenförmige Kolbenböden, die ein ungehindertes Ausbreiten der Zündflamme erlauben, sowie neue Mehrloch-Einspritzdüsen mit optimierter Sprühcharakteristik. (Auto-Reporter.NET/arie)(Foto: Mazda/Auto-Reporter.NET)


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!