PSA Peugeot Citroën mit Paul-Pietsch-Preis ausgezeichnetDen renommierten Paul-Pietsch-Preis

erhält in diesem Jahr der französische Automobilkonzern PSA Peugeot Citroën für seine Diesel-Hybrid-Antriebstechnik des Peugeot 3008 Hybrid4. Für diesen Pkw-Antrieb liefert Bosch die maßgeblichen Komponenten für den elektrischen Antriebsstrang. Durch die Kombination eines Dieselmotors mit einem Elektroantrieb werden Verbrauchsvorteile bis zu 35 Prozent erzielt. Neben dieser deutlichen Effizienzsteigerung wird zusätzlich mit dem Verbrennungsmotor an der Vorderachse und dem Elektromotor an der Hinterachse ein Allradantrieb realisiert.


Die Auszeichnung wird seit 1989 jährlich, zu Ehren des Rennsportpioniers und Mitbegründers von „auto motor und sport“, von der Redaktion mit ihren 25 internationalen Partnerzeitschriften für besonders innovative Entwicklungen im Automobilbereich verliehen. (Auto-Reporter.NET/sr)(Foto: Peugeot/Auto-Reporter.NET)


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!
Zur Datenschutzerklärung Ok