„Beste Autos 2012“: Deutsche Hersteller teilen sich GesamtwertungDas Votum der „ams“-Leser war eindeutig:

Autos deutscher Marken stehen in ihrer Gunst ganz oben. So kürten sie bei der Wahl „Die besten Autos 2012“ in zehn Kategorien jeweils zweimal die Marken VW, Audi, Mercedes-Benz, BMW und Porsche zum Sieger. Importmarken kamen allein in den Kategorien Minicars und Kleinwagen zum Zuge und auf einen zweiten und zwei dritte Plätze. Über 400 Automanager, darunter auch VW-Konzernchef Martin Winterkorn, Audi-Chef Rupert Stadler, BMW-Chef Norbert Reithofer, Mercedes-Chef Dieter Zetsche und Porsche-Chef Matthias Müller, waren bei der Preisverleihung heute in Stuttgart mit dabei.

Man(n) ist am Auto wieder interessiert. Das belegt nicht zuletzt die rege Teilnahme an der Leserwahl. Immerhin haben in diesem Jahr 23.000 Leser mehr als noch 2011 ihre Stimme zu den „Besten Autos 2012“ abgegeben; insgesamt waren es 116.273. Das seien so viele wie seit elf Jahren nicht mehr, freut sich das Fachblatt. 311 aktuell in Deutschland angebotene Baureihen hatten sich der Wahl gestellt. Wie im Jahr zuvor blieben die deutschen Hersteller bei der Gesamtwertung „unter sich“.


up! fährt durch auf Platz eins

Zweifellos die größte Überraschung bei dem diesjährigen Ausscheid war der neue VW up!, der in der Miniklasse sofort auf Platz 1 durchfuhr. Er holte sich 35,1 Prozent der Leserstimmen und verwies Dauersieger MINI, der von 39,6 auf 25,1 Prozent abrutschte, auf Rang 2. Der dritte Rang geht an den Fiat 500, aber auch dessen Zustimmung gab von 19,0 auf 13,0 Prozent nach. Ein Hattrick gelang VW zudem in der Van-Kategorie mit Multivan, Sharan und Touran.

Porsche wieder da

Nachdem Porsche im vergangenen Jahr leer ausgegangen war, wurde der Panamera in diesem Jahr von den Lesern auf Rang 1 in der Luxusklasse gewählt, gefolgt vom Vorjahressieger Audi A8. Auch bei den Sportwagen nahmen die Zuffenhausener mit dem Porsche 911 und 28,5 Prozent der Stimmen klar das Zepter in die Hand und verdrängten den Mercedes SLS AMG auf Platz 2.

Doppelsieg für Audi

Audi holte sich zwei ebenfalls zwei Spitzenplätze: in der Kleinwagenklasse mit dem A1 (Zustimmung: 37,9 %) und in der Mittelklasse mit dem A4/A5 (24,9 %). Auf Rang 2 folgen der VW Polo (28,7 %). bzw. die Mercedes-C-Klasse liegt (24,6 %).

Mercedes verteidigte sich in zwei Kategorien

Dem Stuttgarter Autobauer Mercedes-Benz gelang es, seine beiden Vorjahressiege zu wiederholen und sich in der Cabrio-Wertung mit dem SLS AMG Roadster und bei den Geländewagen mit M-Klasse und G-Klasse durchzusetzen. BMW behauptete sich wie schon 2011 zweimal und siegte in der Golf-Klasse mit dem Einser vor Golf und Audi A3 sowie mit dem 5er in der oberen Mittelklasse. (Auto-Reporter.NET/arie)(Foto: UnitedPictures/Auto-Reporter.NET)


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!