„Gelber Engel 2012“: VW mit DoppelsiegIn München wurden heute die Preisträger des „Gelben Engel“ 2012 gekürt.

Volkswagen holte sich die begehrte Trophäe nicht nur für die neue Multikollisionsbremse (Kategorie „Innovation und Umwelt“), sondern auch für den sparsamen Passat TSI EcoFuel („Auto der Zukunft“.

Eine Experten-Jury aus ADAC-Präsidium und den Präsidenten von VDA, VDIK und ZDK zeichnete die Entwicklung der Multikollisionsbremse (MKB) als herausragende Neuheit aus. Dr. Ulrich Hackenberg, Mitglied des Markenvorstands, Geschäftsbereich Entwicklung, nahm für Volkswagen den „Gelben Engel" in der Kategorie „ Innovation & Umwelt" entgegen.

Die MKB wird in der nächsten Generation des Golf zum Einsatz kommen. Ihre besondere Wirkweise macht sie zu einem bedeutenden System der integralen Sicherheit. Kam es zu einer Kollision, leitet sie eine automatische Bremsung ein. Das soll Unfallfolgen reduzieren und mögliche Folgekollisionen verhindern helfen. Denn wie Studien belegen, kracht es nach fast einem Viertel aller Pkw-Unfälle in Deutschland gleich noch einmal. Sei es, weil der Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren hat oder die hohe kinetische Energie nicht schnell genug abgebaut und ein weiterer „Gegner“ getroffen wird.


In Crashversuchen gegen Leitplanken mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten und Auftreffwinkeln hat das System seine Wirksamkeit bewiesen. Ausgelöst wird die Multikollisionsbremse durch das Airbagsteuergerät, das eine erste Kollision erkennt. Zwei Sensoren müssen voneinander unabhängig den Crash diagnostizieren, um die MKB auszulösen. Die Daten werden an das ESP-Steuergerät übermittelt, das Fahrzeug wird auf die festgelegte Minimalgeschwindigkeit von 10 km/h abgebremst. Unabhängig davon bleibt es dem Fahrer aber überlassen, selbst zu bremsen oder zu beschleunigen.

In der Kategorie „Auto der Zukunft“ sicherte sich Volkswagen die ADAC-Trophäe mit dem bivalenten Passat 1.4 TSI EcoFuel, der seit seiner Markteinführung 2009 neue Maßstäbe im Bereich der erdgasbetriebenen Autos setzt. Beeindruckend nicht nur der sparsame Umgang mit Erdgas bzw. Benzin, sondern auch der geringe CO2-Ausstoß von 117 g/km. Die Jury lobte den höchsten Entwicklungsstand des Modells in Bezug auf Alltagstauglichkeit, Wirtschaftlichkeit, Umweltverträglichkeit und Sicherheit. (Auto-Reporter.NET/arie)(Foto: UnitedPictures/Auto-Reporter.NET)

Volkswagen Autohersteller


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!