Automobiler Leichtbau: Wenn weniger mehr ist„Leichte Kunst“ ist der Titel einer Sonderausstellung im Audi museum mobile,

in der Meilensteine des automobilen Leichtbaus zu sehen sind. Star der Präsentation ist der Audi R18 TDI, der Sieger der 24 Stunden von Le Mans 2011. An zehn Fahrzeugen wird die historische Entwicklung von Audis Leichtbau-Know-how demonstriert. „Das leichteste Auto in jedem Segment soll künftig vier Ringe tragen“, gab Audi-Chef Rupert Stadler bei der jüngsten Jahrespressekonferenz Anfang März als Ziel aus. „Audi ultra“ ist eines der fünf strategischen Zielfelder des Premiumherstellers.

Wer waren die Pioniere des Leichtbaus? Welche Methoden gibt es? Und werden Autos in der Zukunft so leicht wie Spielzeuge sein? – Auf solche und andere Fragen soll die vom 20. März bis 31. Juli 2012 in Ingolstadt stattfindende Sonderausstellung eine Antwort geben.

Traditioneller Leichtbau

Weiterlesen ...

Innovative Technologien für neuen Hyundai i30Hyundai wird sein Kompakt-Modell i30,

das am 23. März seinen offiziellen Verkaufsstart feiert, mit innovativen Technologielösungen ausstatten. So erhält es serienmäßig die variable Lenkunterstützung Flex Steer. Über eine Lenkrad-Taste können drei Modi eingestellt werden, die Einfluss auf das Ansprechverhalten der Lenkung haben. Die Standard-Einstellung „Normal“ bietet mittleren Lenkaufwand.

Der Modus „Comfort“ erleichtert das Lenken und macht damit Fahrten im Stadtverkehr oder das Parken des Fahrzeugs komfortabler. Im „Sport“-Modus reagiert das Fahrzeug noch direkter auf Lenkbewegungen. Die Modi können während des Fahrens gewechselt werden. Bei einer Geschwindigkeit von 45 km/h wird automatisch vom „Comfort“- auf den „Normal“-Modus umgeschaltet.

Weiterlesen ...

FAMOS: Damit Autofahrer weiß, wo’s langgehtDie begrenzte Sichtweite der Fahrzeugsensorik

bedeutet eine wesentliche Einschränkung heutiger Fahrerassistenzsysteme. Geht es jedoch nach den Forschern des von der Volkswagen-Konzernforschung koordinierten Konsortiums FAMOS, wird sich das bald ändern: Zukünftige Systeme sollen eine sehr präzise Vorausschau über die Verkehrslage, den genauen Straßenverlauf und die Streckentopografie verschaffen. Damit gelingt es, den Fahrer zu entlasten, frühzeitig über potenzielle Risiken auf der vorausliegenden Strecke zu informieren, die Verkehrseffizienz zu steigern und letzten Endes auch den CO2-Ausstoß zu reduzieren.

Das Forschungskonsortium FAMOS (Galileo for Future AutoMOtive Systems) hat heute (8. Februar 2012) in Braunschweig innovative Fahrerassistenzsysteme der Zukunft präsentiert: „Green Driving“ erweitert beispielsweise das ACC (Geschwindigkeitsregelanlage mit automatischer Distanzregelung) zu einer intelligenten Fahrzeuglängsführung. Durch die vorausschauende Anpassung der Geschwindigkeit seien Kraftstoffeinsparungen von über zehn Prozent möglich. Der sogenannte „Ein- und Ausfädelassistent“ unterstützt und entlastet den Fahrer hingegen an Auf- und Abfahrten der Autobahn.

Weiterlesen ...

Modularer Querbaukasten sichert VW WettbewerbsvorteilDen Herausforderungen der Gegenwart und Zukunft

begegnet die Volkswagen AG mit einer Antriebs- und Kraftstoffstrategie, die sowohl die Optimierung konventioneller Antriebe und den Einsatz alternativer Energieträger als auch den Durchbruch der Elektrotraktion und damit insgesamt eine möglichst CO2-neutrale Mobilität forciert. Zur idealen Umsetzung dieser Antriebs- und Kraftstoffstrategie hat Europas größter Automobilbauer verschiedene modulare Baukästen entwickelt. Der jüngste davon ist der markenübergreifende Modulare Querbaukasten (MQB). Er soll die hohe Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens in den besonders volumenstarken Segmenten A0 bis B, bei der Marke Volkswagen vom Polo über den Golf bis hinauf zum Passat, langfristig sichern und ausbauen.

MQB berücksichtigt alle Antriebsvarianten. Bei der Auslegung des modularen Querbaukastens wurde der wachsenden Vielfalt der Antriebsversionen Rechnung getragen: Ganz konkret bietet der MQB die Möglichkeit, neben zwei völlig neu entwickelten, modular aufgebauten Aggregatfamilien (Benziner: EA211/Diesel: EA288) auch alternative Antriebe wie CNG (Erdgas), Hybrid oder Antriebskomponenten für Elektrofahrzeuge ohne Einschränkungen und Kompromisse in identischer Einbaulage zu integrieren. Auf MQB-Basis hat Volkswagen den Elektroantrieb für das Jahr 2013 im dann neuen Golf Blue-e-motion angekündigt.

Weiterlesen ...

VW mit Zylinderabschaltung beim TSI-MotorAnfang 2012 gibt Volkswagens neueste Effizienztechnologie,

die Zylinderabschaltung, ihr Debüt im neuen 1.4-TSI-Motor. Als erster Hersteller weltweit setzt Volkswagen die Zylinderabschaltung an einem Großserien-Vierzylinder TSI-Motor ein. Mit dem Hightech-System soll vor allem der Verbrauch deutlich gesenkt werden, indem bei niedriger und mittlerer Last zwei der vier Zylinder vorübergehend stillgelegt werden.

Tatsächlich reduziert die Zylinderabschaltung im NEFZ-Fahrzyklus den Verbrauch des 1.4 TSI um 0,4 Liter pro 100 km. Integriert man zudem die Start-Stopp-Funktion, die den Motor im Leerlauf deaktiviert, addiert sich der Einspareffekt auf etwa 0,6 Liter pro

Weiterlesen ...

Echtzeit-Verkehrsdaten jetzt auch auf BMW Routes nutzbarBMW-ConnectedDrive steht für eine intelligente Vernetzung zwischen Fahrer, Fahrzeug und Außenwelt.

Aktuellste Neuerung ist die Erweiterung der Nutzungsmöglichkeiten im BMW Routes Portal: Ab sofort können Vertragskunden von BMW-ConnectedDrive mit den Ausstattungen BMW Assist und BMW Online die aktuelle Verkehrslage über Real-Time Traffic Information (RTTI) auf dem Portal von jedem internetfähigen Endgerät aus abrufen. Die Nutzung der Echtzeit

Verkehrsdaten für die Routenberechnung war bislang nur vom Fahrzeug selbst aus möglich. Zu jeder Zeit vor Fahrtbeginn lässt sich online die Strecke planen. Der Routenplaner nennt exakt die Ankunftszeit, die nach den aktuellen Verkehrs-Informationen möglich ist. Und für den Fall, dass

Weiterlesen ...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!