Americas ist vor allem auf den in den ver­gangenen beiden Jahren um jährlich 20 Prozent gestiegenen Pkw-Reifen-Absatz in Nord-, Mittel- und Südamerika zurückzuführen. „Unsere Kunden, Händler und Automobilher­steller gleichermaßen, haben uns klar gesagt, dass sie mehr Continental- und General Tire-Reifen brauchen“, sagte Dr. Jochen Etzel, Leiter von Continental Tire the Americas. „Die heutige Bekanntgabe ist unsere Zusage, sie an unserem Wachstum teilhaben zu lassen und sie bei ihrer Entwicklung zu unterstützen. Allein 2011 haben wir Fertigungsinvestitionen von fast einer Milliarde Dollar zur Erhöhung unserer Produktionskapazitäten in Nord-, Mittel- und Südamerika angekündigt.“

Die Bauarbeiten sollen Mitte 2012 beginnen und 2013 abge­schlossen sein. Neben dem neuen Werk gab Continental Tire the Americas auch Investi­tionen von mehr als 4 Millionen Dollar in die Firmenzentrale im Kreis Lancaster, South Carolina, bekannt. Aktuell arbeiten in der Firmenzentrale knapp 350 Beschäftigte. In den nächsten vier Jahren werden 80 neue Arbeitsplätze entstehen. (Auto-Reporter.NET/um)

verwandte Themen:

Reifenhersteller


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!