Der Kampf um Unsterblichkeit

Unter den modernen Sportarten ist dies einer der größten Gladiatorenkämpfe. Und einer, der sich sicherlich über die neue F1-Saison 2013 ausdehnt, beginnend mit dem Grand Prix von Australien im März.

In der Pole- Position steht Sebastian Vettel. Letzte Saison gewann der Deutsche seine dritte Weltmeisterschaft, und damit gehört er zu einem elitären Club von nur acht anderen Fahrern, die das vor Ihm erreicht haben. Dicht an seinen Fersen folgt der zweifache Weltmeister Fernando Alonso. In der Saison 2012 landete der Spanier nur drei Punkte hinter Vettel, wobei das Schicksal des Titels in der Regenschlacht des Saisonfinales in Brasilien besiegelt wurde.

Weiterlesen ...

Erfolgreichster VW-Konzern in Le Mans  Sieger in Le Mans

Die erfolgreichsten Rennwagen der vergangenen Dekaden, anlässlich des 90-jährigen Jubiläums,  wurden vom Automobile Club de l’Ouest (ACO) als Ausrichter des 24-Stunden-Rennens von Le Mans gekürt. Ausgezeichnet wurden gleich fünf Modelle des Volkswagen Konzerns – Bentley Speed Six (1930), Porsche 917 K (1971), Porsche 956 (1982), Audi R10 TDI (2006) und Audi R18 Etron Quattro (2012). Als Begründung wurde angegeben – Es handele sich hier um Trendsetter die nicht nur jeweils eine neue Ära im Rennwagenbau eingeläutet hätten, sondern auch oft über Jahre seinen Konkurrenten immer einen Schritt voraus gewesen seien. 

Weiterlesen ...

Schloss Bensberg Classics 2012: Aufstellung der Schönen beim Concours d‘Elegance

Bensberg 2012

Zweifellos der Höhepunkt auch in diesem Jahr auf Schloss Bensberg: der Schaulauf automobiler Schönheiten beim Concours d’Elegance am Sonntag (9. September). Der Aufmarsch von einzigartigen Klassikern und Motorsportikonen zieht seit 2009, als die Schloss Bensberg Classics aus der Taufe gehoben wurde, alljährlich zahlreich Besucher und prominenten Gäste in ihren Bann.

Den Rahmen für den Concours d’Elégance hätten die Veranstalter nicht besser wählen können: Vor der beeindruckenden Kulisse des Grandhotels Schloss Bensberg nahmen 40 ausgewählte Raritäten in 16 Wertungskategorien Aufstellung. Darunter zahlreiche Unikate, Prototypen und Designstudien. Auch die Auswahl der Teilnehmer stand, wie die gesamte Veranstaltung, unter dem Motto: „Very important cars only“. Und da war der Name tatsächlich Programm: Größen wie ein Ferrari 250 GTO, der zu den wertvollsten Autos der Welt gehört, und der extravagante Aston Martin DBS Ogle gaben sich hier ein Stelldichein. Aber auch der Bugatti Typ 57 Cabriolet Graber, der Bentley S1 DHC H.J. Mulliner, der Porsche 356 B 2000 GS (Carrera 2), der Lamborghini 400 GT 2+2 oder die Volkswagen Typ 1 Coupéstudie von 1962 konnten sich sehen lassen.

Weiterlesen ...

Schloss Bensberg Classics 2012: Skoda mit drei aufregenden Oldies

Skoda Oldtimer auf Schloss Bensberg 2012

Die Schloss Bensberg Classics steht bei den Liebhabern und Fans klassischer Fahrzeuge an diesem Wochenende im Mittelpunkt. Höhepunkte sind der Concours d'Elegance mit einigen der edelsten Fahrzeuge aus der ganzen Welt sowie die prominent besetzte Rallye Historique. Motorsportinteressierte kommen bei zwei Sonderausstellungen auf ihre Kosten, die ganz im Zeichen der Motorsporthistorie stehen.

An der rund 170 Kilometer langen Rallye Historique durchs Bergische Land nehmen rund 90 Teams teil. Neben prominenten Schauspielern und Rennsportlegenden wie Jacky Ickx und Hans-Joachim Stuck gehen auch die mehrfachen Deutschen Rallyemeister Matthias Kahle und Peter Göbel im von SKODA AUTO Deutschland eingesetzten 130 RS (Baujahr 1976) auf die Strecke. SKODA AUTO a.s. schickt einen Popular Monte Carlo von 1937. Beim Concours d'Elegance am Sonntag (9. September) vor der Kulisse des Granhotels Schloss Bensberg stellen sich 40 ausgewählte Raritäten in 16 Wertungskategorien zur Wahl. Darunter auch der 1932 gebaute Skoda 860. Er muss sich mit Größen vom Kaliber beispielsweise eines Ferrari 250 GTO, eines Aston Martin DBS Ogle oder Bugatti Typ 57 Cabriolet Graber messen. Bewertet werden die guten Stücke von einer Jury unter Vorsitz des ehemaligen Bentley- und Bugatti-Chefs Franz Josef Paefgen.

Weiterlesen ...

Schloss Bensberg Classics 2012: Zum Auftakt ging’s durch Bergische Land

Bergische Land - Schloss Bensberg

Freunde klassischer Fahrzeuge zog es an diesem Wochenende bereits zum 4. Mal aufs Terrain des Grandhotels Schloss Bensberg. 2009 ins Leben gerufen, hat sich die Schloss Bensberg Classics längst als feste Größe im Kalender der Freunde historischer Fahrzeuge etablieren können. Auftakt der Oldtimer-Veranstaltung ist die prominent besetzte Rallye Historique quer durchs Bergische Land. Seine Krönung erfährt der Schaulauf der Schönen am Sonntag mit dem „Concours d’Elegance“, wo sich einige der schönsten und seltensten automobilen Klassiker zeigen.

Weiterlesen ...

10. Sachsen Classic: Auch Mercedes-Benz will Glanzpunkte setzen

Das 10. classic Rennen in Sachsen

Seit ihrer Premiere im Jahr 2002 hat sich die Sachsen Classic zu einer der beliebtesten Veranstaltungen dieser Art in Deutschland entwickelt. Bei der diesjährigen zehnten Auflage nehmen vom 16. bis 18. August rund 180 Automobile an der Gleichmäßigkeits- und Zuverlässigkeitsprüfung für Old- und Youngtimer teil. In diesem Feld will Mercedes-Benz Classic mit zwei besonderen Fahrzeugen Glanzpunkte setzen.
 
Der bis zu 260 km/h schnelle Mercedes-Benz 300 SLS steht für die Motorsport-Tradition der Stuttgarter: Dieser Rennsportwagen wird 1957 auf Basis des Mercedes-Benz 300 SL Roadster (W 198) in nur zwei Exemplaren für die Amerikanische Sportwagenmeisterschaft entwickelt. Den serienmäßig 1.330 Kilogramm wiegenden Roadster bauen die Mercedes-Benz-Ingenieure zum nur noch 1.040 Kilogramm leichten 300 SLS mit Aluminiumkarosserie um. Gleichzeitig wird die Motorleistung von 215 PS (158 kW) auf 235 PS (173 kW) gesteigert. Die Anstrengungen lohnen sich, denn Paul O’Shea gewinnt auf diesem einzigartigen Fahrzeug die amerikanische Sportwagenmeisterschaft des Jahres 1957 in der Kategorie D mit deutlichem Vorsprung vor der Konkurrenz.

Weiterlesen ...

Vorkriegs-Silberpfeile beim Goodwood Revival am Start

Silberpfeil auf der Rennstrecke

Beim diesjährigen Goodwood Revival (14. bis 16. September) schickt Mercedes-Benz Classic vier originale Vorkriegs-Silberpfeile auf die Rennstrecke. Die Mercedes-Benz Grand-Prix-Wagen aus den 1930er-Jahren gehen unter anderem bei einem Demonstrationslauf an den Start, bei dem auch Fahrzeuge der Auto Union aus der Sammlung von Audi Tradition teilnehmen.
 
Die von den Mercedes-Piloten Roland Asch, Jochen Mass, Bernd Schneider, Jackie und Paul Stewart gelenkten historischen Rennfahrzeuge entsprechen alle den hohen Maßstäben von Mercedes-Benz Classic: Es sind Originale. Bis heute sind sie ununterbrochen im Werksbesitz und in nahezu allen Details erhalten; in den Fällen, wo beispielsweise aus Sicherheitsgründen Teile erneuert werden mussten, entsprechen diese exakt den einstigen Herstellervorgaben und -standards.

Weiterlesen ...

Sepp Wiegand will in Rumänien das Fliegen lernen

Rallye mit Sepp Wiegand

Vom 20. bis zum 21. Juli findet die Rallye Sibiu rings um die malerisch schöne Stadt Sibiu in Rumänien statt. Sie ist nach den Rallyes auf den Azoren sowie in und um San Marino der dritte Lauf der IRC-Saison 2012, der nahezu komplett auf Schotter ausgetragen wird. Schotter ist das bevorzugte Terrain von Sepp Wiegand und Co-Pilot Timo Gottschalk, dennoch stellt die Rallye Sibiu für sie Neuland dar: „So brutale Pisten habe ich noch nie gesehen! Extrem viele Wellen, auf denen das Auto ständig springt und Felsbrocken mitten auf den Strecken – so groß wie Fußbälle“, gibt Wiegand nach dem Training zu Protokoll. In Rumänien wird der Fabia S2000 vom Team Skoda Auto Deutschland erstmals mit der Startnummer „2“ in die Rallye gehen, Lob und Herausforderung zugleich für den 21-jährigen Wiegand bei seinem erst sechsten IRC-Auftritt.

„Wir müssen das Flugverhalten unseres Autos auf den vielen Bodenwellen noch ausgiebig studieren“, gab Sepp Wiegand scherzhaft für den heutigen Shakedown vor. Dahinter steckt jedoch eine ernsthafte Aufgabe: Bei keiner anderen Rallye konnte und musste der junge Deutsche den Fabia S2000 über so knüppelharte Prüfungen prügeln wie in Rumänien. Insbesondere die doppelt zu fahrenden und mit je knapp 29 Kilometern zugleich längsten WP 2/4 sowie 8/10 werden Autos und Piloten alles abverlangen; auch das Fahren mit Köpfchen. Dass er das kann, hat Ex-Motocrosser und Endurospezialist Wiegand in seiner Debüt-Saison in der IRC bei den bisherigen Rallyes ja schon mehrfach bewiesen.

Weiterlesen ...

DTM: Ekström entscheidet Einzelwertung für sich

Eckström macht alles klar!

Am Wochenende gastierte die DTM zum zweiten Mal im Münchener Olympiastadion und bot wieder spannende Rennaction. Mit 45.000 Zuschauern kamen in diesem Jahr jedoch deutlich weniger Besucher als bei der Premiere vor einem Jahr, was sicherlich auch dem unbeständigen Wetter geschuldet war, das die Veranstaltung zeitweise zu einer recht feuchten Angelegenheit machte. Mercedes-Pilot Ralf Schumacher fuhr mit seinem Marken-Kollegen Jamie Green am Samstag zu seinem ersten DTM-Sieg im Staffelrennen. Den Einzelwettbewerb am Sonntag gewann Mattias Ekström im Audi. Die Wettbewerbe in München waren eine reine Showveranstaltung. Punkte für die DTM-Wertung wurden nicht vergeben.

Weiterlesen ...

Silvretta Classic 2012: Team Aghem/Conti siegt im 1938er BMW 328Die 15. Silvretta Classic Rallye 2012

Das italienische Team Gianmaria Aghem und Rossella Conti hat auf einem 1938er BMW 328 die 15. Silvretta Classic Rallye Montafon gewonnen. Beim Zieleinlauf hatten die Sieger lediglich 117 Zähler auf ihrem Strafpunkte-Konto. Auf Rang zwei fuhr das deutsche Team mit Klaus und Karin Steffens. Sie kamen in ihrem Rolls-Royce 25/30 von 1936 auf insgesamt 440 Strafpunkte. Der dritte Platz ging an Schorsch Memminger und Christoph Wellmann im VW 1302 S von 1971 mit insgesamt 551 Strafpunkten. Gleichzeitig siegten sie mit dieser Platzierung auch in der sogenannten „Sanduhr-Klasse“. In dieser Wertung dürfen die Teilnehmer ausschließlich mechanische Stoppuhren oder Wegstreckenzähler verwenden.

Weiterlesen ...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!