Noch innerhalb dieses Jahres bringt Honda mit CR-Z, Insight und Fit Hybrid (Jazz Hybrid) gleich drei Hybridfahrzeuge auf den chinesischen Markt, ausgestattet mit dem kompakten IMA-System (Integrated Motor Assist). Der japanische Autobauer befindet sich vor Ort mitten in der Vorbereitung einer Hybridfertigung. Um die Kosten nicht ausufern zu lassen und die Hybridtechnologie schneller in den Markt zu bringen, ist man darum bemüht, wichtige Teile wie Batterien und Elektromotoren direkt in China zu beschaffen. Als einen zweiten Schritt kündigen die Japaner ein neues, für Mittel- und Oberklassefahrzeuge geeignetes Hybridsystem und Plug-in-Hybride an.

Auch die Einführung von Elektrofahrzeugen in China steht kurz bevor. Sie würden voraussichtlich schon Ende des Jahres bei Guangqi Honda, dem Joint Venture mit Guangzhou Automobile, vom Band rollen, wie Honda ankündigt. Das Joint Venture Dongfeng Honda soll bereits im Juli sein zweites Werk eröffnen. Neueste Produktionstechnologien sollen dort zur Umweltfreundlichkeit und zugleich zu bestmöglichen Arbeitsbedingungen beitragen.

Für die „Auto China Peking 2012“ kündigt Honda weitere Einblicke in seine Planung an. Neben zwei eigens für China entwickelten Konzeptfahrzeugen werden dort u.a. die drei Hybridmodelle zu sehen sein, die noch 2012 in China auf den Markt kommen. (Auto-Reporter.NET/arie)(Foto: Honda/Auto-Reporter.NET)


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!