Vier Fragen entscheiden über Oldtimer oder „altes Auto“

Soll ein originalgetreu erhaltenes Fahrzeug für die Einstufung als Oldtimer begutachtet werden, dann ergeben sich aus dem Anforderungskatalog dazu maximal vier Fragen:

  1. Ist für das Fahrzeug eine Erstzulassung vor mehr als 30 Jahren nachweisbar?
    Wenn ja, weiter mit Frage 3. Wenn nein, weiter mit Frage 2.
  2. Ist das Fahrzeug nachweislich vor mehr als 30 Jahren erstmals in Verkehr gekommen?
  3. Ist das Fahrzeug in einem originalgetreuen Gesamtzustand?
  4. Ist das Fahrzeug in einem guten Pflege-/Erhaltungszustand und mängelfrei im Sinne der StVZO, unter Berücksichtigung des damaligen Standes der Technik?

Können diese Fragen mit ja beantwortet werden, kann das Fahrzeug als Oldtimer eingestuft werden.

Ist das Fahrzeug nicht in einem originalgetreuen Gesamtzustand, sondern modifiziert, so ergeben sich aus dem Anforderungskatalog dazu maximal fünf weitere konkrete Fragen:

Zusatzfrage 5:

Wurden die Änderungen gegenüber dem Originalzustand bereits vor mehr als 30 Jahren vorgenommen?
Wenn ja, dann sind dieses Änderungen zulässig. Wenn nein, weiter mit Frage 6.

Zusatzfrage 6:

Entsprechen die Änderungen gegenüber dem Originalzustand einem anderen Modell aus der Fahrzeugbaureihe?
Wenn ja, dann sind diese Änderungen zulässig. Wenn nein, weiter mit Frage 7.

Zusatzfrage 7:

Wurden die Änderungen innerhalb der ersten zehn Jahre nach Erstzulassung vorgenommen?
Wenn ja, dann sind diese Änderungen zulässig. Wenn nein, weiter mit Frage 8.

Zusatzfrage 8:

Wären die Änderungen gegenüber dem Originalzustand innerhalb der ersten zehn Jahre nach Erstzulassung möglich gewesen und sind diese historisch korrekt durch Nachbildung eines historischen Vorbilds?
Wenn ja, dann sind diese Änderungen zulässig. Wenn nein, weiter mit Frage 9.

Zusatzfrage 9:

Sind die konkreten Änderungen gegenüber dem Originalzustand im Beispielkatalog des Anforderungskataloges als zulässig aufgeführt?
Wenn ja, dann sind diese Änderungen zulässig. Wenn nein, dann kann das Fahrzeug nicht als Oldtimer eingestuft werden.

Der neue Anforderungskatalog, an dem die GTÜ mitgewirkt hat, wurde logisch aufgebaut. Der sollte für den Fahrzeughalter transparent und nachvollziehbar sein und den Anforderungen der Praxis und einer vielfältigen Oldtimerszene gerecht werden. (Auto-Reporter.NET/arie)(Foto: GTÜ/Auto-Reporter.NET)


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!