Total fährt die Produktion von E10 zurückDa die Bereitschaft der Bürger,

E10 zu tanken, weiterhin gering ist, reagiert der Mineralölkonzern Total und hat begonnen, wieder mehr Super-Benzin zu produzieren. Man müsse sich danach richten, was der Kunde an den Zapfsäulen nachfragt. Daher habe man die Volumenplanung von E10 nach unten angepasst, sagte ein Total-Sprecher, der damit einen Bericht des „Tagesspiegels“ bestätigte. Die Anpassung betrifft die Raffinerie Leuna. Nach Aussage des Sprechers hat die Umstellung auch betriebswirtschaftliche Hintergründe. „Wir können kein E10 auf Halde produzieren.“
 

Das Unternehmen werde weiterhin E10 anbieten. Jedoch äußerte sich der Sprecher skeptisch darüber, dass die vorgeschriebene Bio-Quote überhaupt noch erreicht werden kann. Bundesregierung, Mineralöl- und Autoindustrie hatten auf dem „Benzingipfel“ Anfang März beschlossen, bei den Autofahrern für mehr Vertrauen in den neuen Kraftstoff zu werben. Bislang mit mäßigem Erfolg. Obwohl Super und Super Plus teilweise erheblich teurer sind, lassen die meisten Autofahrer die Finger von E10. (Auto-Reporter.NET/br)(Foto: Total/Auto-Reporter.NET)


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!
Zur Datenschutzerklärung Ok