Die erste Etappe führte vom Startort Partenen auf die 2.037 m hohe Bieler Höhe. Dabei wurden die rund tausend Höhenmeter in 26 Kehren überwunden. Hier hatte das Batteriesystem ganze Arbeit zu leisten, denn bei dieser Steigung musste nahezu die Hälfte seiner Kapazität geopfert werden. Im wahrsten Sinne des Wortes andersherum ging es bei der Rückfahrt über die gleiche Strecke: Hier wurde ein großer Teil der Energiemenge durch Rekuperation (Energierückgewinnung) in die Batterie zurückgespeist.

Der zweite Tag führte über 112 Kilometer von Partenen über die Probstei  St. Gerold zurück nach Gaschurn und stellte die teilnehmenden Fahrzeuge insofern auf die Probe, als dass es ein ständiges Bergauf und Bergab zu bewältigen galt. Alle fünf eingesetzten Golf Blue-e-Motion erreichten bei der dritten und letzten Etappe, die eine Länge von insgesamt 126 Kilometern hatte und von Partenen über Bartholomäberg, Rankweil bis Vandans führte, sicher das Ziel. (Auto-Reporter.NET/arie)(Foto: VW/Auto-Reporter.NET)


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!