Das Motorenangebot zum deutschen Verkaufsstart im Juli entspricht dem des Schrägheckmodells und umfasst neben zwei Benzinern mit 1,4 Liter (73 kW/99 PS) und 1,6 Liter Hubraum (99 kW/135 PS) zwei Common-Rail-Diesel gleicher Größe in drei Leistungsstufen mit 66 kW/90 PS, 81 kW/110 PS sowie 94 kW/128 PS.

ESP, LED-Tagfahrleuchten, Bremsassistent und sechs Airbags sind beim i30cw immer an Bord. Auf der Komfortseite ergänzen Klimaanlage, CD-Radio mit iPod-Anschluss, Zentralverriegelung und elektrische Fensterheber vorne die Serienausstattung. Hinzu kommen zahlreiche Ausstattungsoptionen wie Xenon-Scheinwerfer, Lederpolster oder Regensensor. (Auto-Reporter.NET/br)(Foto: UnitedPictures/Auto-Reporter.NET)


Bilder:

  • Hyundai-i30-1
  • Hyundai-i30-2

Simple Image Gallery Extended


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!