Genf 2012: Weltpremiere des BMW Concept M135iWenn die Autobranche sich in Genf trifft, dann darf BMW nicht fehlen. Vor der Eröffnung des Internationalen Automobilsalons präsentierte die Marke im Rahmen des Pressetags den BMW M3 DTM, mit dem BMW in dieser Saison sein Comeback in der DTM feiert. Ehe jedoch der reinrassige Rennwagen in den Mittelpunkt rückte, wurde BMW DTM-Pilot Bruno Spengler eine besondere Ehre zuteil: Im Beisein von Dr. Klaus Draeger, Mitglied des Vorstands der BMW AG für Entwicklung, und Dr. Friedrich Nitschke, Vorsitzender der Geschäftsführung der BMW M GmbH, fuhr der 28-Jährige im BMW Concept M135i auf die Bühne.

„Der Countdown für das erste Rennen von BMW in der DTM seit 1992 läuft“, sagte Jens Marquardt, BMW Motorsport Direktor, in Genf. „Der 1. März war für alle beteiligten Hersteller ein Meilenstein. Mit der Homologation des BMW M3 DTM durch den Deutschen Motor Sport Bund ist die intensive Entwicklungsphase zu Ende gegangen. Weite Teile des Fahrzeugkonzepts können nun nicht mehr verändert werden. Nach all der harten Arbeit bei BMW Motorsport und bei unseren Teams in den vergangenen Wochen und Monaten bin ich überzeugt, dass uns der BMW M3 DTM eine exzellente Basis für unsere Comeback-Saison in der DTM bietet wird. Es liegt jedoch noch eine Menge Arbeit vor uns. “


Schon die kurze Fahrt im BMW Concept M135i, der von einem 300 PS starken Reihensechszylinder angetrieben wird, konnte DTM-Pilot Bruno Spengler  begeistern. „Dieses Auto ist ein richtiger Top-Athlet“, meinte er. „Man spürt sofort den unbändigen Vorwärtsdrang des Reihensechszylinder-Motors. Gleichzeitig ist jedoch auch dieser BMW 1er absolut alltagstauglich und damit das perfekte Bindeglied zwischen Straße und Rennstrecke.“ Der BMW Concept M135i steht für den weiteren Ausbau der neuen Produktlinie BMW M Performance Automobile. Diese Modelle wollen nicht nur ein klares Plus an Leistung bieten sondern auch eine M typische Abstimmung von Antrieb, Fahrwerk und Aerodynamik sowie das charakteristische M-Design. Dass der M 135i noch in diesem Jahr auf den Markt kommen soll, ist kaum noch ein Geheimnis, sagt man hinter vorgehaltener Hand. (Auto-Reporter.NET/Peter Hartmann)(Foto: BMW/Auto-Reporter.NET)

 


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!
Zur Datenschutzerklärung Ok