Genf 2012: ups! für alle Fälle, die New Small Family kann wachsenDer up! ist mehr als nur ein Auto, ein Modell, eine Idee.

Jeder up! ist Teil einer Familie, der New Small Family, die zusehends wächst. Vorstellen lässt sich, wie man sieht, sogar ein up! speziell für die Schweiz, die Location des Genfer Automobil-Salons. Ein swiss up! trägt natürlich die Farben der Schweizer Flagge: Rot und Weiß.
Den Grundton des swiss up! nimmt die Lackierung des Viertürers auf: „Tornadorot"! Eine Hommage an das weiße Kreuz sind die im weißen „Porzellanlack" ausgeführten Außenspiegelgehäuse und Felgenkappen. Das Weiß und Rot des Exterieurs korrespondiert mit entsprechenden Farbtönen im Innenraum. Eine helle und freundliche Anmutung ergibt sich im Interieur durch die Trim-Farbe „Ceramique" in Kombination mit Alcantara in einem klassischen Braun. Quer über die Mittelbahnen der Vordersitzlehnen erstreckt sich ein schmales Lederband mit weißen Kontrastnähten im Farbton des Alcantaras. Zierelement: das weiße Kreuz der Flagge. In das Lederband eingearbeitet wurde eine Aufnahme für ein Victorinox-Taschenmesser!


up! in den Schnee

Ab in den Schnee kann es mit einem zweckdienlich ausgestatteten viertürigen Winter-up! gehen: mit abschließbarem Snowboard-Halter für vier Snowboards und cooler Optik. Der Grundträger ist für den Transport von sechs Skiern ausgelegt. Ein kompakter Fronttriebler mit serienmäßigem ESP und damit inklusive der im Schnee äußerst praktischen elektronischen Differenzialsperren (EDS) ist durchaus prädestiniert für Fahrten in Skigebiete. Der Winter-up! basiert auf dem viertürigen cross up!, der in absehbarer Zeit als Serienfahrzeug denkbar ist. Typisch für ein Modell auf Basis des cross up! sind robuste Exterieur-Applikationen (Radläufe, Seitenschweller) und der Unterfahrschutz.

up!, der Globetrotter

Der up! als Globetrotter! Wie der winter up! basiert der ebenfalls viertürige x up! auf dem cross up!, der zügig in Serie gehen könnte. Auch bei ihm gehören robuste Applikationen im Exterieur zur Grundausstattung. Hinzu kommt eine Dachbox mit zwei integrierten leistungsstarken Suchscheinwerfern. Auch die Farbgebung des x up! ist markant: „burned orange metallic", kombiniert mit Applikationen in „Anthrazit". Das Chrom veredelt die Einfassungen der Such- und Nebelscheinwerfer. Das Interieur wird farblich korrespondierend mittels handgestickter up! Logos, zweifarbigen Türinserts, x up! Türeinstiegsleisten und einen speziellen Schaltknauf individualisiert.

cargo up! für flinke Dienste

Die Blicke gehen weiter, zum neuen cargo up! „Für Pizza und Pakete“, heißt es bei Volkswagen. Ausgelegt für hohe Transportkapazitäten. Denn in vielen Fällen muss ein Stadtlieferwagen nicht besonders groß sein. Pizza-Express, Apotheken-Belieferung, Sozialdienste, Cityboten, für all diese Einsätze reicht ein kleiner Lieferwagen, der wendig und günstig ist. Da jeder Stadtlieferwagen immer auch eine rollende Visitenkarte ist, demonstrieren die Wolfsburger mit ihrer Studie, wie knackig auch ein praktischer Lieferwagen aussehen kann. Mit einem Sitzplatz für den Fahrer und jeder Menge Raum auf einer minimal umbauten Fläche (3,54 x 1,64 m) macht der günstige Mini Eindruck.

Neben den Standardstaufächern findet der cargo-up!-Fahrer weitere Ablagen in zwei großen, mit Stoff bespannten Taschen neben dem Sitz. Das Ladevolumen des cargo up! vergrößerte sich gegenüber dem Serienmodell von 951 auf insgesamt 1.400 Liter. Jeweils mit einer Klappe verschließbar ist jeweils ein Staufach im Ladeboden auf der Beifahrerseite (23 l) und im Kofferraum (46 l). Angetrieben wird der 160 km/h schnelle cargo up! vom 44 kW (60 PS) starken Einstiegsmotor der Baureihe.

Durchschnittsverbrauch: 4,5 l/100 km (analog 105 g/km CO2). Der gegenüber der Serie um 15 mm höhergelegte Stadtlieferwagen wiegt 929 kg und kann eine Gesamtnutzlast von 426 kg aufnehmen – das dürfte für Pizza und Pakete immer reichen. (Auto-Reporter,NET/wr) (Foto: UnitedPictures/Auto-Reporter.NET)


Bilder:

  • vw-up-genf20121
  • vw-up-genf20122
  • vw-up-genf20123

Simple Image Gallery Extended


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!
Zur Datenschutzerklärung Ok