Hinzu kommen zahlreiche kleine, aber charakteristische Details. Dazu gehören das markantere, edel wirkende Kia-Logo, klingenförmige Ausbuchtungen für die Blinkleuchten in den Scheinwerfereinheiten, die Kia-typische Form der Frontscheibe, Chromeinfassungen der Seitenfenster und die für den cee’d charakteristische aerodynamische Kante in den Rückleuchten, die sich im Kotflügel fortsetzt.

Neues im Inneren

Das Interieur wurde grundlegend neu gestaltet. Es verfügt u.a. über verbesserte Bedienelemente, Touchscreen-Technologie und eine ergonomisch optimierte Umgebung für den Fahrer. In Layout und Design sollen das Armaturenbrett und die zum Fahrer geneigte Zentralkonsole an ein Flugzeug-Cockpit erinnern. Die wichtigsten Schalter und Tasten sind nah am Lenkrad platziert oder ins Lenkrad integriert um sie bequem bedienen zu können.

Viele weitere Details des Innendesigns sollen Premiumgefühl vermitteln: hochwertige Soft-Touch-Oberflächen, feine Chromeinfassungen an Instrumenten und Bedienelementen, mehrschichtig aufgebaute Qualitätstürgriffe und edle Türöffner, die aus einem Stück gefertigt und wie eine Muschel geformt sind. (Auto-Reporter.NET/br)(Foto: UnitedPictures/Auto-Reporter.NET)


Bilder:

  • kia-ceed-genf1
  • kia-ceed-genf2
  • kia-ceed-genf3

Simple Image Gallery Extended


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!