Mercedes C-KlasseVoller Zuversicht und mit guten Zahlen für 2010 ist der deutsche Autobauer Daimler nach Detoit gereist,

wo er dieser Tage dem amerikanischen Publikum seine neue C-Klasse vorstellt. Nachdem Mercedes im vergangenen Jahr weltweit insgesamt um 15 Prozent zugelegt hat, ist Daimler-Chef Dieter Zetsche auch für 2011 ausgesprochen zuversichtlich. Das neue Jahr könnte ein exzellentes Jahr für die Autobranche werden, sagte er im Vorfeld der Motorshow in Detroit, die heute ihre Pforten öffnet. So könnte sich der globale Automobilmarkt um weitere sechs Prozent steigern. Ihren Anteil daran wollen sich die Stuttgarter nicht zuletzt mit der neuen C-Klasse sichern, die sie bis zum 23. Januar auf der Ausstellung präsentieren.

Daimler hat das Interieur seiner neuen C-Klasse aufgewertet, das Interieur hochwertiger gestaltet und Motoren verbaut, die bis zu einem Drittel weniger verbrauchen. Ebenfalls zur Ausstattung der neuen C-Klasse, die ab sofort bestellt werden kann, gehören zusätzliche Fahrassistenzsysteme und eine neue Telematik-Generation. Zu den europäische Händlern kommt das Modelle ab März. Die Preise beginnen beim C 180 BlueEFFICIENCY mit 115 kW (156 PS) bei 32.695 Euro (Limousine) bzw. 34.361 Euro (T-Modell, jeweils inklusive MwSt.).
 

Um bis zu 31 Prozent konnte der Verbrauch gesenkt werden. Bei allen Modellen des neuen C ist die ECO-Start-Stopp-Funktion serienmäßig an Bord. Alle Motorisierungen tragen jetzt die Auszeichnung BlueEFFICIENCY, die für einen besonders effizienten Umgang mit Kraftstoff steht. Alle Automatikversionen (Ausnahme: C 300 CDI 4MATIC) verfügen künftig über die weiterentwickelte Siebengang-Automatik 7G-TRONIC PLUS (Einführung beim C 250 CDI 4MATIC im Juni 2011).

Mit insgesamt zehn neuen Fahrassistenzsystemen von der Müdigkeitserkennung ATTENTION ASSIST bis zur Abstandsregelung DISTRONIC PLUS geht die neue C-Klasse ins Rennen. Daimler verspricht ein „neues Sicherheitsniveau“. Die Assistenzsysteme sind in zwei Paketen zusammengefasst: Im Spur-Paket (892 Euro) sind mit Spurhalte-Assistent und Totwinkel-Assistent jene Systeme kombiniert, die bei unfallträchtigen Situationen warnen. Das Paket Fahrassistenz-Paket PLUS (2.320 Euro) umfasst mit DISTRONIC PLUS, BAS PLUS, PRE-SAFE® Bremse, Aktiver Spurhalte-Assistent und Aktiver Totwinkel-Assistent darüber hinaus Assistenten, die nach der Warnung gegebenenfalls aktiv eingreifen.

Die individuelle Note beschreiben neben der Serienausstattung (mit Lederlenkrad) die beiden sich jetzt deutlicher voneinander unterscheidenden Linien ELEGANCE und AVANTGARDE. Für die Differenzierung sorgen u.a. neue Zierteile in Esche braun matt oder Holz Wurzelnuss dunkel (ELEGANCE) oder Aluminium gebürstet bzw. Esche schwarz glänzend (AVANTGARDE). Serienmäßig beim ELEGANCE ist eine Komfort-Kopfstütze, deren Seitenwangen sich nach Bedarf verstellen lassen. Hinzu kommen neue Sonderausstattungen wie Sitzklimatisierung vorn (1.261 Euro) sowie das Ablagefach-Paket (95 Euro). Letzteres umfasst Brillenfach, Ablagebox unter den Vordersitzen, Doppelcupholder und Gepäcknetz im Fondfußraum.

Ihr Debüt hat eine neue Telematik-Generation, die sukzessive auch in weiteren Baureihen Einzug halten wird. Mehr Bedienkomfort, größere Displays, Telefonbuchübertragung, SMS-Anzeige sowie das drahtlose Abspielen von Musik per Bluetooth und eine USB-Schnittstelle, die jetzt in der Mittelarmlehne untergebracht ist, zählen zu den wesentlichen Neuerungen.

Das Multimedia-System COMAND Online (ab 3.070 Euro) bietet erstmals einen Internetzugang. Kunden können im Stand frei browsen oder zu einem Mercedes-Benz-Online-Dienst surfen. Zu den integrierten Diensten zählen Wetter und Sonderzielsuche über Google sowie die Möglichkeit, eine zuvor am PC per Google Maps konfigurierte und zum Auto gesendete Route herunterzuladen. Neu ist u.a. die 3D-Optik mit plastischen Stadt-Modellen. Mit dem Becker® MAP PILOT (892 Euro) steht erstmals für die C-Klasse eine preisgünstige, nachrüstbare Navigationslösung für das Einstiegsgerät Audio 20 CD zur Verfügung. Vorteile gegenüber After-Market-Lösungen sind u.a. die integrierte Bedienung über das zentrale Bedienelement und den Audio-20-Bildschirm, die versteckte Unterbringung im Handschuhfach sowie die Update-Möglichkeiten über ein Internetportal. (Auto-Reporter.NET/arie)(Foto: UnitedPictures/Auto-Reporter.NET)


Bilder:

  • c-klasse
  • c-klasse02
  • c-klasse03
  • c-klasse04

Simple Image Gallery Extended


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!
Zur Datenschutzerklärung Ok