Das Branchenblatt „Automobil Produktion" berichtete, dass die Bundesregierung drei Milliarden Euro bis 2020 für ein Förderprogramm für Elektroautos locker machen will.

Demnach soll es beim Kauf gewerblich genutzter Fahrzeuge eine Sonderabschreibung von 50 Prozent geben. Außerdem sollen Forschungsgelder bereitgestellt werden und die Hersteller beim Bau von Ladesäulen unterstützt werden. Zudem prüfe die Regierung zurzeit die Verlängerung des Förderprogramms für wasserstoffbetriebene Fahrzeuge.

Als Ursache für diesen Vorstoß, sind die schleppenden Verkaufszahlen der Elektroautos. Schuld an der geringe Nachfrage nach E-Autos sind vor allem: Die geringe Reichweite, der hohe Preis und zu wenig Lademöglichkeiten.
Zudem möchte die Bundesregierung zur Förderung des Klimaschutzes bis 2020, die eine Millionen-Marke erreichen.

HINWEIS! Diese Seite verwendet Cookies und ähnliche Technologien.

Wenn Sie die Browsereinstellungen nicht ändern, stimmen Sie zu. Learn more

I understand

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.