eco flexDie Spritpreise werden ihr derzeit hohes Niveau auch künftig wohl nicht mehr wesentlich unterschreiten. Umso interessanter Alternativen wie autogasbetriebene Fahrzeugmodelle. Opel erweitert jetzt mit den beiden LPG-Varianten (Liquefied Petroleum Gas) des Agila sein Angebot an Autogasfahrzeugen auf insgesamt sieben Modelle und rüstet die Fahrzeuge direkt ab Werk entsprechend aus. Das Leistungsspektrum der Fahrzeuge reicht von 48 kW/65 PS beim Agila bis hin zu 101 kW/137 PS beim Zafira.


LPG gehört bei Opel ebenso zu den angebotenen Kraftstoffalternativen wie Erdgas (CNG, Compressed Natural Gas); 2011 kommt auch noch Elektrizität hinzu. Zur LPG-ecoFLEX-Palette gehören derzeit die Modelle Agila 1.0 (48 kW/65 PS) und 1.2 (62 kW/84 PS), Corsa 1.2 (55 kW/75 PS) und 1.4 (65 kW/89 PS), Astra Caravan 1.4 (66 kW/89 PS) und 1.6 (84 kW/114 PS) sowie der Zafira 1.8 (101 kW/137 PS).

Zur Senkung der Unterhaltskosten sind Autogas-Fahrzeuge eine attraktive Alternative. So ist für Opel der Beiname „ecoFLEX“ bei allen LPG-Modellen Programm; er steht für effiziente, CO2- und verbrauchsreduzierte Antriebe. Unabhängig von Jahreskilometerleistung und Anforderungsprofil der Kunden lassen sich die Kraftstoffkosten mit Autogas um rund 40 Prozent senken. Die steuerliche Begünstigung dieses Kraftstoffs ist in Deutschland bis Ende 2018 festgeschrieben. Seit der Neuregelung im Juli 2009 bestimmen in Deutschland auch die CO2-Emissionen maßgeblich die Besteuerung. Da der CO2-Ausstoß von Autogasfahrzeugen zehn bis 13 Prozent unter dem der Ottomotor-Pendants liegt, hat das auch Auswirkungen auf die Kfz-Steuer. Beim Agila LPG ecoFLEX beträgt sie beispielsweise nur 26 Euro.

Neben den wesentlich günstigeren Tankkosten ist auch der Aktionsradius der LPG-Modelle dank des bis zu 52 Liter fassenden Gastanks erheblich größer. Die Rüsselsheimer LPG-Modelle kommen mit vollem Benzin- und Autogastank insgesamt zwischen 1.100 und knapp 1.500 Kilometer weit. Der LPG-Agila bringt es ohne Tankstopp auf insgesamt 1.480 Kilometer.

Im Vergleich zur LPG-Nachrüstung hat die Lösung ab Werk einen entscheidenden Vorteil: die Sicherheit. Die Opel-Prüfliste umfasst zum Beispiel auch spezielle Crashtests für den Autogastank und andere Komponenten, die in kollisionsgeschützten Bereichen untergebracht und darüber hinaus optimal in die Sicherheitsstruktur des Fahrzeugs integriert sind. (auto-reporter.net/sr)

 

Themenverwandte Artikel:

Vorteile von Autogas gegenüber Benzin
Kosten einer Umrüstung und Rechnet sich eine Autogas Umrüstung?
Weitere Informationen rund um Autogas


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!
Zur Datenschutzerklärung Ok