Navigation

Anzeigen:

 

Kontakt

Verkehrsnews

Seit dem 7. Februar Pflicht für alle Fahrzeughersteller bei neuen Modellen und bei vielen Autofahrern ein Nachrüstwunsch: Tagfahrlicht. Der Wunsch von Autobesitzern, hier selbst Hand anzulegen, war für den ADAC Auslöser, im Rahmen eines Kurz-Checks ein Produkt des Discounters Norma einmal näher zu betrachten. Ist die Nachrüstung wirklich das Kinderspiel, für das man sie hält?

Das Produkt war ordentlich verarbeitet, für rund 50 Euro auch erschwinglich, doch ohne Stromlaufplan kommt der Bastler bei den meisten Fahrzeugen nicht weiter. Bei manchen Karosserieformen ließen sich diese universellen Nachrüstleuchten aufgrund ungünstiger Stoßfängergestaltung gar nicht oder nur mit unverhältnismäßig hohem Aufwand montieren, so das Fazit. Das untersuchte Norma-Produkt wies zudem Mängel im Kabelsatz auf. Die Leitungen lösten sich beim Trennen von Steckern teilweise aus den Quetschverbindungen. Außerdem waren die Trennstellen nicht abgedichtet, obwohl sie im Spritzwasserbereich montiert werden.
 

Weiterlesen ...

Deutschland als beliebtes UrlaubslandDeutsche Autofahrer sind im Urlaub nach wie vor gern in der Heimat unterwegs. Mit fast 42 Prozent individuell geplanter Autourlaubsreisen ist Deutschland wieder Spitzenreiter im Ranking. Zu diesem Ergebnis kommt der ADAC, der dafür 2,4 Millionen Routenanfragen seiner Mitglieder aus dem letzten Jahr ausgewertet hat.
Mit 15,5 Prozent belegt Italien Rang zwei vor dem Drittplatzierten Österreich (7,4 %) und der Türkei auf Platz vier (5,3 %). Frankreich verdrängt mit 5,3 Prozent Kroatien aus den Top Five.
 

Weiterlesen ...

Autobahnbau der A6 auf 6 SpurenNach Angaben des Bundesverkehrsministeriums wurde heute mit dem sechsstreifigen, rund 6,2 Kilometer langen Ausbauabschnitt der A 6 zwischen Kaiserslautern-West und dem Autobahndreieck Kaiserslautern begonnen.

Sowohl die bisher vierstreifige Autobahn als auch die Großbrücken über das Lautertal und Waschmühltal sind dem steigenden Verkehrsaufkommen nicht mehr gewachsen. Sie werden nun saniert, die Autobahn wird insgesamt leistungsfähiger gemacht.
 

Weiterlesen ...

Blitzer auf dem Elzer BergNach der Zugspitze ist dieses wohl der berühmteste Berg in Deutschland. Der Elzer Berg. Hier verläuft die Autobahn A3. Zwischen den Ausfahrten Diez und Limburg Nord bei Autobahnkilometer 100 geht es dreispurig acht Kilometer lang immer steiler werdend bergab. In den siebziger Jahren gab's hier täglich mindestens einen Unfall.

Seit über dreißig Jahren steht hier Deutschlands bekannteste stationäre Blitzanlage. Die erste Schilderbrücke zeigt die erlaubte Geschwindigkeit: 100 km/h für die linke und mittlere Spur plus Fahrverbot für Lkw über 3,5 Tonnen und 60 km/h für die rechte Spur. Von den Brücken 2 und 3 wird dann geblitzt. Trotz aller Bekanntheit rund hunderttausendmal im Jahr. Bußgeldeinnahmen für das Land Hessen: Rund zwei Millionen Euros. Dafür kracht's auf der Strecke jetzt nur noch höchstens einmal wöchentlich.
 

Weiterlesen ...

Ford ist E10 verträglichWenn zum Jahreswechsel die hochprozentigere Kraftstoffbeimischung von Bioethanol E10 angeboten wird, können Ford-Fahrer ohne Bedenken zur Zapfpistole greifen. Alle aktuellen Ford-Modelle mit Benzinmotor könnten nach Auskunft von Ford uneingeschränkt mit dem E10-Kraftstoff betrieben werden, sofern dieser die Norm EN 228 erfülle. Einzige Ausnahme ist der von 2004 bis 2006 gebaute Ford Mondeo SCi mit Benzin-Direkteinspritzung (96 kW/130 PS); der ist nicht für den E10-Betrieb zugelassen.

Mit Blick auf die E10-Tauglichkeit von Young- und Oldtimern empfiehlt der Hersteller, den Kraftstoff 98 ROZ oder sogar 100 ROZ zu tanken, um „eventuell bestehende geringe Restrisiken auszuschießen“. Das Tanken dieser Superkraftstoffsorten ist laut Hersteller vor allem dann ratsam, wenn die Teile und Systeme des Fahrzeugs, die mit Kraftstoff in Kontakt kommen, nicht mehr im Originalzustand sind oder nicht bekannt ist, ob es sich bei den kraftstoffführenden Teilen noch um Originale handelt. Ford Young- und Oldtimer sind für E10 freigegeben, sofern dies in der Betriebsanleitung ausdrücklich gestattet ist. Dies trifft insbesondere bei US-Modellen sowie bei Vorkriegsfahrzeugen (vor Baujahr 1940) zu. Einzige Voraussetzung: Die kraftstoffführenden Teile müssen original sein.
 

Weiterlesen ...

Neue Beiträge

Spritfresser im Winter

Spritfresser im Winter - Wie kann ich Sprit im Winter Sparen

TankanzeigeTäglich sind in Deutschland und allen anderen Ländern auf dieser Welt zahlreiche Autos auf den Straßen unterwegs. Dies bedeutet ein enorm hoher Ausstoß an CO2 und gleichzeitig eine extreme Umweltbelastung. In vielen Familien wird in den Wintermonaten mehr Geld für Benzin und Diesel ausgegeben, als in den wärmeren Jahreszeiten. Dies liegt an einem erhöhten Spritverbrauch in den kalten Monaten des Jahres. Die Gründe hierfür liegen in einer längeren Phase, in welcher der Motor kalt läuft. Auch der höhere Rollwiderstand von Winterreifen treibt den Kraftstoffverbrauch in die Höhe. Ein weiterer Faktor für den höheren Verbrauch ist die Heizung. Eine Frontscheibenheizung verbraucht circa 540 Watt und eine Heckscheibenheizung im Schnitt 185 Watt. Auch eine Sitzheizung schlägt mit 102 Watt zu Buche. Diese Wärme wird vom Verbrennungsmotor produziert. Dieser benötigt für 100 Watt in etwa 0,1 Liter Sprit. Wenn man also den Kraftstoffverbrauch niedrig halten möchte, sollten einige Dinge beachtet werden. Weiterlesen ...

Zweitwagenversicherung – 3 Tipps für beste und günstige Konditionen

Zweitwagenversicherung – 3 Tipps für beste und günstige Konditionen

ZweitwagenWer darüber nachdenkt neben dem Alltagsauto einen Zweitwagen anzuschaffen, muss selbstverständlich auch für die Versicherung des Zweitwagens aufkommen. Doch hier lauert bei einigen Autoversicherern die Gefahr zu hohe Prämien zu bezahlen, wenn nicht einige Kriterien bei der Einstufung des Zweitwagens beachtet werden. Denn bei der Zweitwagenversicherung dreht es sich meistens um zwei Optionen: entweder wird ein zweites Fahrzeug angemeldet, um es selbst zu zulassen und zu nutzen oder einen Fahranfänger zu unterstützen. Ein Fahranfänger, der zum ersten Mal ein Auto bei der Versicherung anmeldet, muss zunächst in der geringsten Schadenfreiheitsklasse die höchsten Prämien bezahlen. So kann sich die Anmeldung der Versicherung für einen Zweitwagen oftmals für die eigenen Kinder lohnen, die gerade den Führerschein bestanden haben und das erste eigene Auto zugelassen haben. Doch gibt es ein paar Tricks, um bei der Zweitwagenversicherung bares Geld zu sparen. Aus diesem Grund haben wir für Sie drei Tipps zusammengestellt, um die absolut beste und günstige Zweitwagenversicherung zu bekommen.

Weiterlesen ...

Sicher unterwegs

Die meisten Autounfälle

VerkehrsunfallEin Verkehrsunfall - der Albtraum jedes Autofahrers. Nicht nur, dass man nicht wie geplant an das Ziel gelangt, sondern auch noch die Konsequenzen. Polizei. Versicherungen. Kosten. Damit wird man sich jetzt erstmal auseinandersetzen müssen. Noch weiter gedacht, was wäre denn, wenn jemandem etwas passiert wäre? Wenn ich jemanden angefahren habe? Oder mich jemand? Traue ich mich dann überhaupt noch in den Straßenverkehr?
Fragen, die man sich stellt, wenn es soweit ist, doch es ist nicht schlecht, sich auch präventiv mal mit dem Thema auseinanderzusetzen. Schließlich betrifft es einen ja auch.
Alle dreizehn Sekunden passiert in Deutschland ein Verkehrsunfall. Das besagt die Unfallstatistik des Statistischen Bundesamts.
Und das sind nur die Unfälle, die gemeldet wurden. Weiterlesen ...

HINWEIS! Diese Seite verwendet Cookies und ähnliche Technologien.

Wenn Sie die Browsereinstellungen nicht ändern, stimmen Sie zu. Learn more

I understand

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.