Navigation

Anzeigen:

 

Kontakt

Verkehrsnews

HU für Elektrofahrzeuge auf dem PrüfstandDie Zahl der Hybrid- und Elektrofahrzeuge steigt stetig. Daraus ergeben sich neue Herausforderungen für Inhalte und Durchführung der Hauptuntersuchung (HU). Die Sachverständigen und Prüfingenieure müssen spezifische sicherheitsrelevante Mängel an Elektrofahrzeugen eindeutig erkennen können. Vor allem Mängel am Hochvoltsystem selbst und an Systemen zum Schutz gegen elektrischen Schlag können die Sicherheit von Fahrzeug, Halter und Prüfer beeinträchtigen. Welche Anforderungen an die HU genau gestellt werden, wird jetzt die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) ermitteln.

Die FSD Fahrzeugsystemdaten GmbH führt die Untersuchung gemeinsam mit diversen Überwachungsinstitutionen durch. Wissenschaftlich begleitet wird das Vorhaben von Prof. Dr.-Ing. Manfred Hübner von der Dresdner Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW). Die Projektlaufzeit beträgt eineinhalb Jahre.

Weiterlesen ...

Grünes Licht für Bundesstraßen-MautSchwere Lkws müssen künftig auch auf autobahnähnlich ausgebauten Bundesstraßen Maut bezahlen. Darauf haben sich das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) und der Mautbetreiber Toll Collect geeinigt. Die Mautpflicht gilt für vierspurige Bundesstraßen, die an eine Bundesautobahn angebunden sind und umfasst rund 1.000 Kilometer.

Der Mautsatz auf Bundesstraßen entspricht dem auf Bundesautobahnen, also im Durchschnitt 17 Cent/km. Es werden jährliche zusätzliche Einnahmen in Höhe von 100 Millionen Euro erwartet, die laut Bundesverkehrsminister Ramsauer „zweckgebunden in den Ausbau und den Erhalt der Straßeninfrastruktur“ fließen sollen. Der Start ist für den 1. August geplant.

Weiterlesen ...

Blas Obelix, blas!Jetzt sind sie wieder unterwegs. Die Clowns, Cowboys, Piraten und Gallier – in stabiler Rüstung, mit Augenklappe, breitkrempigem Stetson oder üppiger Perücke. Zum fröhlichen Feiern ist das super, aber zum Autofahren sollte Obelix besser „abrüsten“. Verkehrssicherheitsexperte Christian Weishuber von der Allianz Versicherung warnt: „Sobald Sicht, Gehör und Bewegungsfreiheit durch Masken und starre unhandliche Kostüme am Steuer eingeschränkt werden, erhöht sich die Unfallgefahr erheblich. Außerdem kostet das Tragen einer Maske beim Autofahren bei einer Polizeikontrolle dem Autolenker ein Bußgeld. Das gilt übrigens auch für Radfahrer!“

Weiterlesen ...

Wolfgang Büser: Knöllchen am laufenden Band. Wegen Sommerreifen?Auch wenn Frau Holle ihre Betten etwas überraschend ausschüttelt und Autofahrer wegen des bisherigen „Winters“ vielleicht noch gar nicht auf die Idee gekommen waren, ihr Fahrzeug winterfest zu machen: Wer im Auto sitzt oder (trotz allem) Motorrad fährt, der muss mit der passenden Bereifung unterwegs sein, will er keinen Ärger bekommen. Denn es ist längst gesetzlich vorgeschrieben: Die „Ausrüstung ist den Witterungsverhältnissen anzupassen“. Wer da noch mit Sommerriefen unterwegs ist, könnte schlechte Karten haben.

Und das gleich in zweifacher Hinsicht. Zum einen sind unfreiwillige Rutschpartien die Folge, nicht selten verbunden mit Zusammenstößen und Verletzungen. Zum anderen ist die Polizei – außer mit Erste-Hilfe-Maßnahmen – auch mit dem Schreiben von Verwarnungen, umgangssprachlich Knöllchen genannt, beschäftigt:

Weiterlesen ...

ADAC-Stauprognose: Verkehrslawine in Richtung SkigebieteMit dem Karnevals- oder Faschingswochenende beginnt auch die Zeit der langen Staus in Richtung Skigebiete. Im Saarland, in Bayern, in Teilen Baden-Württembergs und in den Niederlanden beginnen die Ferien, in Sachsen gehen sie in die zweite Woche. Zusätzlich machen sich immer mehr Tages- und Wochenendausflügler auf den Weg in die Wintersportregionen der Mittelgebirge und der Alpen. Gleichzeitig ist auch mit starkem Rückreiseverkehr zu rechnen. Auf folgenden Strecken erwartet der ADAC am kommenden Wochenende (17. bis 19. Februar) Staus und stockenden Verkehr:

Weiterlesen ...

Neue Beiträge

Spritfresser im Winter

Spritfresser im Winter - Wie kann ich Sprit im Winter Sparen

TankanzeigeTäglich sind in Deutschland und allen anderen Ländern auf dieser Welt zahlreiche Autos auf den Straßen unterwegs. Dies bedeutet ein enorm hoher Ausstoß an CO2 und gleichzeitig eine extreme Umweltbelastung. In vielen Familien wird in den Wintermonaten mehr Geld für Benzin und Diesel ausgegeben, als in den wärmeren Jahreszeiten. Dies liegt an einem erhöhten Spritverbrauch in den kalten Monaten des Jahres. Die Gründe hierfür liegen in einer längeren Phase, in welcher der Motor kalt läuft. Auch der höhere Rollwiderstand von Winterreifen treibt den Kraftstoffverbrauch in die Höhe. Ein weiterer Faktor für den höheren Verbrauch ist die Heizung. Eine Frontscheibenheizung verbraucht circa 540 Watt und eine Heckscheibenheizung im Schnitt 185 Watt. Auch eine Sitzheizung schlägt mit 102 Watt zu Buche. Diese Wärme wird vom Verbrennungsmotor produziert. Dieser benötigt für 100 Watt in etwa 0,1 Liter Sprit. Wenn man also den Kraftstoffverbrauch niedrig halten möchte, sollten einige Dinge beachtet werden. Weiterlesen ...

Zweitwagenversicherung – 3 Tipps für beste und günstige Konditionen

Zweitwagenversicherung – 3 Tipps für beste und günstige Konditionen

ZweitwagenWer darüber nachdenkt neben dem Alltagsauto einen Zweitwagen anzuschaffen, muss selbstverständlich auch für die Versicherung des Zweitwagens aufkommen. Doch hier lauert bei einigen Autoversicherern die Gefahr zu hohe Prämien zu bezahlen, wenn nicht einige Kriterien bei der Einstufung des Zweitwagens beachtet werden. Denn bei der Zweitwagenversicherung dreht es sich meistens um zwei Optionen: entweder wird ein zweites Fahrzeug angemeldet, um es selbst zu zulassen und zu nutzen oder einen Fahranfänger zu unterstützen. Ein Fahranfänger, der zum ersten Mal ein Auto bei der Versicherung anmeldet, muss zunächst in der geringsten Schadenfreiheitsklasse die höchsten Prämien bezahlen. So kann sich die Anmeldung der Versicherung für einen Zweitwagen oftmals für die eigenen Kinder lohnen, die gerade den Führerschein bestanden haben und das erste eigene Auto zugelassen haben. Doch gibt es ein paar Tricks, um bei der Zweitwagenversicherung bares Geld zu sparen. Aus diesem Grund haben wir für Sie drei Tipps zusammengestellt, um die absolut beste und günstige Zweitwagenversicherung zu bekommen.

Weiterlesen ...

Sicher unterwegs

Die meisten Autounfälle

VerkehrsunfallEin Verkehrsunfall - der Albtraum jedes Autofahrers. Nicht nur, dass man nicht wie geplant an das Ziel gelangt, sondern auch noch die Konsequenzen. Polizei. Versicherungen. Kosten. Damit wird man sich jetzt erstmal auseinandersetzen müssen. Noch weiter gedacht, was wäre denn, wenn jemandem etwas passiert wäre? Wenn ich jemanden angefahren habe? Oder mich jemand? Traue ich mich dann überhaupt noch in den Straßenverkehr?
Fragen, die man sich stellt, wenn es soweit ist, doch es ist nicht schlecht, sich auch präventiv mal mit dem Thema auseinanderzusetzen. Schließlich betrifft es einen ja auch.
Alle dreizehn Sekunden passiert in Deutschland ein Verkehrsunfall. Das besagt die Unfallstatistik des Statistischen Bundesamts.
Und das sind nur die Unfälle, die gemeldet wurden. Weiterlesen ...

HINWEIS! Diese Seite verwendet Cookies und ähnliche Technologien.

Wenn Sie die Browsereinstellungen nicht ändern, stimmen Sie zu. Learn more

I understand

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.