Navigation

Anzeigen:

 

Kontakt

Verkehrsnews

Wenn Radler und Fußgänger „aneinandergeraten“Die Fahrräder sind wieder aus dem Keller oder aus dem Schuppen herausgeholt, poliert und (hoffentlich) technisch geprüft worden. Und auf geht's in den „Radfrühling“! Aber Vorsicht: Es gibt draußen auch noch Fußgänger, die gelegentlich den Weg kreuzen. Hat es erst einmal „gescheppert“, müssen nicht selten Gerichte über die Folgen entscheiden. Eine Auswahl:

Bei einer Kollision trägt der Radler 2/3 der Schuld
Das Oberlandesgericht München hat entschieden, dass auf einem gemeinsamen Geh- und Fahrradweg neben der geltenden gegenseitigen Rücksichtnahmepflicht ein Radfahrer auf erkennbare Fußgänger besonders zu achten und gegebenenfalls anzuhalten ist. In dem konkreten Fall war ein Fahrradfahrer auf einem solchen gemeinsamen Rad-/Fußgängerweg unterwegs und näherte sich von hinten einer Fußgängerin. Obwohl er zweimal klingelte, bemerkte die Frau den Radler offenbar nicht, was ihn nicht davon abhielt, mit gleichem Tempo weiterzufahren. Als er die Fußgängerin fast erreicht hatte, machte die einen Schritt zur Seite, und es kam zur Kollision. Das Gericht entschied, dass die Haftungsquote mit 2/3 zu 1/3 zulasten des Radfahrers ausfällt. Er hätte seine Geschwindigkeit so weit reduzieren müssen, dass er jederzeit gefahrlos zum Stehen hätte kommen können, gegebenenfalls bis runter zur Schrittgeschwindigkeit. (OLG München, 10 U 2809/09)

Weiterlesen ...

ADAC Stauprognose: Wenig Verkehr, viele BauarbeitenFür das kommende Wochenende (4. bis 6. Mai) rechnet der ADAC mit einem eher geringen Verkehrsaufkommen, dafür wird allerdings immer stärker gebaut. Rund 300 Baustellen gibt es derzeit direkt auf den Autobahnen sowie an Ausfahrten und Überleitungen. Erfreulich für den Sommerreiseverkehr: Bis die große Reisewelle rollt, sollen etliche Projekte abgeschlossen sein und die Zahl der Bauarbeiten bis Mitte Juni um 40 Prozent sinken. Auf folgenden Strecken dauert der Bau-Boom jedoch bis Herbst oder länger an:

- A 1 Hamburg–Bremen und Dortmund–Köln

Weiterlesen ...

Autobahnen: Baukonjunktur zieht an, Verkehr stocktIn den vergangenen drei Wochen ist die Zahl der Baustellen auf deutschen Autobahnen von 349 um 60 auf 409 gestiegen, berichtet der Auto Club Europa (ACE). Auf einer Gesamtstrecke von mehr als 1.555 Kilometern werden derzeit die Fahrbahnen erneuert und ausgebaut. Vor knapp einem Jahr allerdings, Anfang Mai 2011, zählte der Klub mit 429 Autobahnbaustellen sogar noch 20 mehr als heute. Die von Bauarbeiten beeinträchtigte Strecke ist seinerzeit aber geringfügig kürzer gewesen.

Der Anteil von Baustellen am gesamten Autobahnnetz beträgt aktuell – beide Richtungsfahrbahnen eingerechnet – 6,33 Prozent (Anfang Mai 2011 waren es 6,20 %).

Weiterlesen ...

ADAC Stauprognose: Mehr Verkehr, aber keine langen StausAm kommenden, langen Wochenende (27. April bis 1. Mai) wird es laut ADAC wieder lebhafter auf den Straßen. Hamburger und Niederländer starten in einwöchige Ferien, in Berlin und Brandenburg ist Montag der 30. April schulfrei. Aber auch in anderen Bundesländern wird so mancher Autofahrer diesen Tag als Brückentag nutzen und einen Kurzurlaub bis zum Feiertag am Dienstag, 1. Mai, antreten.

Am Freitagnachmittag, am Samstag sowie am Dienstagnachmittag dürfte es auf den Autobahn also wieder voller werden. Lange Staus seien jedoch nicht zu befürchten. Vor vielen Baustellen kann es jedoch zu Wartezeiten kommen. Derzeit wird im Autobahnnetz an rund 200 Stellen gearbeitet, dazu kommen etliche Sperren von Ausfahrten und Überleitungen. Die meisten Baustellen findet man auf folgenden Strecken:

Weiterlesen ...

ADAC Stauprognose: Osterurlauber auf dem HeimwegAm kommenden Wochenende (13. bis 15. April) erwartet der ADAC starken Rückreiseverkehr, da in elf Bundesländern die Osterferien zu Ende gehen. Mit einem Verkehrschaos rechnet der Klub aber nicht. Das Verkehrsaufkommen wird sich am Samstag am stärksten bemerkbar machen. Vor allem auf den Verbindungen von der Küste und aus den Alpen dürfte die Fahrtzeit länger dauern. Auch am Sonntag ist noch mit einer weiteren Rückreisewelle zu rechnen. Staugefährdet sind demnach:

- Die Großräume Hamburg, Berlin, Köln, Stuttgart und München

Weiterlesen ...

Neue Beiträge

Spritfresser im Winter

Spritfresser im Winter - Wie kann ich Sprit im Winter Sparen

TankanzeigeTäglich sind in Deutschland und allen anderen Ländern auf dieser Welt zahlreiche Autos auf den Straßen unterwegs. Dies bedeutet ein enorm hoher Ausstoß an CO2 und gleichzeitig eine extreme Umweltbelastung. In vielen Familien wird in den Wintermonaten mehr Geld für Benzin und Diesel ausgegeben, als in den wärmeren Jahreszeiten. Dies liegt an einem erhöhten Spritverbrauch in den kalten Monaten des Jahres. Die Gründe hierfür liegen in einer längeren Phase, in welcher der Motor kalt läuft. Auch der höhere Rollwiderstand von Winterreifen treibt den Kraftstoffverbrauch in die Höhe. Ein weiterer Faktor für den höheren Verbrauch ist die Heizung. Eine Frontscheibenheizung verbraucht circa 540 Watt und eine Heckscheibenheizung im Schnitt 185 Watt. Auch eine Sitzheizung schlägt mit 102 Watt zu Buche. Diese Wärme wird vom Verbrennungsmotor produziert. Dieser benötigt für 100 Watt in etwa 0,1 Liter Sprit. Wenn man also den Kraftstoffverbrauch niedrig halten möchte, sollten einige Dinge beachtet werden. Weiterlesen ...

Zweitwagenversicherung – 3 Tipps für beste und günstige Konditionen

Zweitwagenversicherung – 3 Tipps für beste und günstige Konditionen

ZweitwagenWer darüber nachdenkt neben dem Alltagsauto einen Zweitwagen anzuschaffen, muss selbstverständlich auch für die Versicherung des Zweitwagens aufkommen. Doch hier lauert bei einigen Autoversicherern die Gefahr zu hohe Prämien zu bezahlen, wenn nicht einige Kriterien bei der Einstufung des Zweitwagens beachtet werden. Denn bei der Zweitwagenversicherung dreht es sich meistens um zwei Optionen: entweder wird ein zweites Fahrzeug angemeldet, um es selbst zu zulassen und zu nutzen oder einen Fahranfänger zu unterstützen. Ein Fahranfänger, der zum ersten Mal ein Auto bei der Versicherung anmeldet, muss zunächst in der geringsten Schadenfreiheitsklasse die höchsten Prämien bezahlen. So kann sich die Anmeldung der Versicherung für einen Zweitwagen oftmals für die eigenen Kinder lohnen, die gerade den Führerschein bestanden haben und das erste eigene Auto zugelassen haben. Doch gibt es ein paar Tricks, um bei der Zweitwagenversicherung bares Geld zu sparen. Aus diesem Grund haben wir für Sie drei Tipps zusammengestellt, um die absolut beste und günstige Zweitwagenversicherung zu bekommen.

Weiterlesen ...

Sicher unterwegs

Die meisten Autounfälle

VerkehrsunfallEin Verkehrsunfall - der Albtraum jedes Autofahrers. Nicht nur, dass man nicht wie geplant an das Ziel gelangt, sondern auch noch die Konsequenzen. Polizei. Versicherungen. Kosten. Damit wird man sich jetzt erstmal auseinandersetzen müssen. Noch weiter gedacht, was wäre denn, wenn jemandem etwas passiert wäre? Wenn ich jemanden angefahren habe? Oder mich jemand? Traue ich mich dann überhaupt noch in den Straßenverkehr?
Fragen, die man sich stellt, wenn es soweit ist, doch es ist nicht schlecht, sich auch präventiv mal mit dem Thema auseinanderzusetzen. Schließlich betrifft es einen ja auch.
Alle dreizehn Sekunden passiert in Deutschland ein Verkehrsunfall. Das besagt die Unfallstatistik des Statistischen Bundesamts.
Und das sind nur die Unfälle, die gemeldet wurden. Weiterlesen ...

HINWEIS! Diese Seite verwendet Cookies und ähnliche Technologien.

Wenn Sie die Browsereinstellungen nicht ändern, stimmen Sie zu. Learn more

I understand

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.