Navigation

Anzeigen:

 

Kontakt

Fahr- & Testberichte

Fahrbericht Renault Clio CambusWenn – wie im Falle eines Renault Clio – sieben Motorisierungen zur Wahl stehen, die bis zum Leistungsangebot von 94 kW/128 PS oder gar – beim Clio Sport – zu 201 PS führen, muss es Gründe geben, als Testwagen ausgerechnet die Basisversion mit dem 1.2-Liter zu wählen, bei der das „Fahrgeschäft“ mit vergleichsweise bescheidenen 55 kW/75 PS betrieben wird. Einfache Antwort: Heutige Zeiten sind eben so, dass sich der eine oder andere fragt, ob nicht durchaus auch ein kleineres, zurückhaltend motorisiertes Auto die unverzichtbare persönliche Mobilität sichert. Nahe liegt jedenfalls die Vermutung, dass derjenige, der sich für einen Clio 1.2 Campus entscheidet, öfter ein Überzeugungstäter ist, der ganz bewusst nicht mehr Auto haben will, auch wenn er sich vielleicht ein größeres leisten könnte.
 

Weiterlesen ...

Fahrbericht Kia SportageAuch das Automobilgeschäft kennt Überraschungen. Mitunter ergeben sich Konstellationen, deren Auswirkungen erst Jahre später sichtbar werden. Dass ein Designer, dessen Handschrift unter anderem der VW New Beetle und der Audi TT tragen, diese seine Handschrift behält, wenn er zu einer anderen Marke wechselt, war vorauszusehen. Peter Schreyer, ehemals in Diensten des Volkswagen-Konzerns, arbeitet seit fünf Jahren als Kias Chef-Designer. Seither bekommen unter seiner Regie Hyundai- und Kia-Modelle zunehmend nicht nur Feinschliff. Es wird grundsätzlich Hand angelegt. Die Ergebnisse lassen das einstige unattraktive, eher langweilige Design made in Südkorea vergessen. Ein Objekt, das den eingetretenen Wandel ganz deutlich verkörpert, ist die Neuauflage des Kia Sportage. Gebaut wird das Auto mit dem stattlichen Auftritt in einem europäischen Kia-Werk, im slowakischen Zilina.
 

Weiterlesen ...

Fahrbericht Ford Mondeo„Feel the difference“ überschreibt Ford seine Werbung. Das macht neugierig. Vermutlich aber haben reifende Kaufentscheidungen ihren Ursprung zunächst darin, dass der Auftritt eines umworbenen Objekts spontan gefällt. Erst dann folgen gezielte Vergleiche im Detail mit anderen Offerten. Autokäufer, die mit einem Ford liebäugeln, werden aufgefordert, „den Unterschied zu fühlen“. Der Mondeo Turnier verschafft dazu durchaus Gelegenheit.
 

Weiterlesen ...

Fahrbericht Kia VengaKnapp ließe sich zunehmender Erkenntnisgewinn so formulieren: Tochter Kia holt auf, und Mutter Hyundai zeigt, wie’s geht. Die Zauberformel beider Marken lautet: attraktivere, sportlich konzipierte Modelle, hübsches Design, bessere Qualität und großzügige Herstellergarantie – über sieben Jahre oder 150.000 Kilometer Laufleistung! Auf diese Weise will der südkoreanische Konzern seine Position als fünftgrößter Autohersteller weltweit nicht nur weiter festigen. Das erklärte Ziel lautet, Wettbewerber mit Vorsprung von deren Position zu verdrängen.
 

Weiterlesen ...

Audi A1Wo immer es um ein Baby geht, lässt die Bemerkung nicht lange auf sich warten, dass der Nachwuchs schon auf den ersten Blick ganz nach der Familie komme. Das Kompliment macht Eltern stolz. Bei Audis Jüngstem, dem A1, ist das nicht anders. Kein Wunder, kam er doch als detailnahe Kopie der größeren Audi-Geschwister auf die Welt; nur eben ist und bleibt er der Kleinste in der Runde. 3,95 Meter Länge, mehr nicht.

Begleitet hat seinen Weg ins Leben die Audi AG mit vielseitiger Öffentlichkeitsarbeit. Von Woche zu Woche steigerten vor allem originelle Auftritte im Internet die gespannte Erwartung vermuteter A1-Interessenten. Die Zeit rennt. Im Sommer wird das Baby schon ein Jahr alt. Seine Wiege steht übrigens im Brüsseler Audi-Werk.
 

Weiterlesen ...

Neue Beiträge

Spritfresser im Winter

Spritfresser im Winter - Wie kann ich Sprit im Winter Sparen

TankanzeigeTäglich sind in Deutschland und allen anderen Ländern auf dieser Welt zahlreiche Autos auf den Straßen unterwegs. Dies bedeutet ein enorm hoher Ausstoß an CO2 und gleichzeitig eine extreme Umweltbelastung. In vielen Familien wird in den Wintermonaten mehr Geld für Benzin und Diesel ausgegeben, als in den wärmeren Jahreszeiten. Dies liegt an einem erhöhten Spritverbrauch in den kalten Monaten des Jahres. Die Gründe hierfür liegen in einer längeren Phase, in welcher der Motor kalt läuft. Auch der höhere Rollwiderstand von Winterreifen treibt den Kraftstoffverbrauch in die Höhe. Ein weiterer Faktor für den höheren Verbrauch ist die Heizung. Eine Frontscheibenheizung verbraucht circa 540 Watt und eine Heckscheibenheizung im Schnitt 185 Watt. Auch eine Sitzheizung schlägt mit 102 Watt zu Buche. Diese Wärme wird vom Verbrennungsmotor produziert. Dieser benötigt für 100 Watt in etwa 0,1 Liter Sprit. Wenn man also den Kraftstoffverbrauch niedrig halten möchte, sollten einige Dinge beachtet werden. Weiterlesen ...

Zweitwagenversicherung – 3 Tipps für beste und günstige Konditionen

Zweitwagenversicherung – 3 Tipps für beste und günstige Konditionen

ZweitwagenWer darüber nachdenkt neben dem Alltagsauto einen Zweitwagen anzuschaffen, muss selbstverständlich auch für die Versicherung des Zweitwagens aufkommen. Doch hier lauert bei einigen Autoversicherern die Gefahr zu hohe Prämien zu bezahlen, wenn nicht einige Kriterien bei der Einstufung des Zweitwagens beachtet werden. Denn bei der Zweitwagenversicherung dreht es sich meistens um zwei Optionen: entweder wird ein zweites Fahrzeug angemeldet, um es selbst zu zulassen und zu nutzen oder einen Fahranfänger zu unterstützen. Ein Fahranfänger, der zum ersten Mal ein Auto bei der Versicherung anmeldet, muss zunächst in der geringsten Schadenfreiheitsklasse die höchsten Prämien bezahlen. So kann sich die Anmeldung der Versicherung für einen Zweitwagen oftmals für die eigenen Kinder lohnen, die gerade den Führerschein bestanden haben und das erste eigene Auto zugelassen haben. Doch gibt es ein paar Tricks, um bei der Zweitwagenversicherung bares Geld zu sparen. Aus diesem Grund haben wir für Sie drei Tipps zusammengestellt, um die absolut beste und günstige Zweitwagenversicherung zu bekommen.

Weiterlesen ...

Sicher unterwegs

Die meisten Autounfälle

VerkehrsunfallEin Verkehrsunfall - der Albtraum jedes Autofahrers. Nicht nur, dass man nicht wie geplant an das Ziel gelangt, sondern auch noch die Konsequenzen. Polizei. Versicherungen. Kosten. Damit wird man sich jetzt erstmal auseinandersetzen müssen. Noch weiter gedacht, was wäre denn, wenn jemandem etwas passiert wäre? Wenn ich jemanden angefahren habe? Oder mich jemand? Traue ich mich dann überhaupt noch in den Straßenverkehr?
Fragen, die man sich stellt, wenn es soweit ist, doch es ist nicht schlecht, sich auch präventiv mal mit dem Thema auseinanderzusetzen. Schließlich betrifft es einen ja auch.
Alle dreizehn Sekunden passiert in Deutschland ein Verkehrsunfall. Das besagt die Unfallstatistik des Statistischen Bundesamts.
Und das sind nur die Unfälle, die gemeldet wurden. Weiterlesen ...

HINWEIS! Diese Seite verwendet Cookies und ähnliche Technologien.

Wenn Sie die Browsereinstellungen nicht ändern, stimmen Sie zu. Learn more

I understand

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.