Navigation

Anzeigen:

 

Kontakt

Automobilmessen & -veranstaltungen

Genf 2012: Neue 3D-Technik bei der Audi A3-PremiereDer Audi-Auftritt auf dem Genfer Automobilsalon ist in doppelter Hinsicht eine Weltpremiere: Bei der Vorstellung des neuen Audi A3 am heutigen Dienstag kommt eine unkonventionelle Technik zum Einsatz: „A3 Dimension“. Sie erlaubt eine dreidimensionale Videodarstellung in ungekannter Qualität und Größe. Objekte und Personen tauchen als Pop-Outs realistisch vor dem Zuschauer auf. Sie erscheinen zum Greifen nah.

Gezeigt wird der 3D-Film „Wo ist Rocky?“. Im Mittelpunkt des Messe-Clips steht als Protagonist Werksfahrer Mike Rockenfeller; DTM-Fahrer und Le Mans-Sieger von 2010. Die Dreharbeiten zu dem Film fanden in Deutschland und Spanien statt.

Weiterlesen ...

Genf 2012: Seat Ibiza und fünftüriger Mii feiern WeltpremiereNeben der seriennahen Studie Toledo Concept stehen auf dem Seat-Stand des Genfer Automobilsalons zwei weitere Weltpremieren der Marke im Mittelpunkt: der neue Seat Ibiza in allen drei Karosserievarianten und der fünftürige Mii.

Seat Ibiza im Dreierpack
Er passt in die Zeit, der neue Ibiza. Egal, ob als kompakter Dreitürer SC mit coupéhafter Silhouette, als universeller Fünftürer oder praktischer ST Kombi. Sein Design spricht an, ist frisch und modern. Und damit will die Marke auch punkten, ebenso wie mit hohem Fahrspaß. Wenn der Ibiza hält, was er von außen verspricht, sollte es mit der Fan-Gemeinde auch klappen. Zumal dem Neuen innovative Technologien sowie weiter verbesserte Funktionalität und Qualität mitgegeben wurden. Neben dem kompletten Karosserieangebot gleich ab Start hat der Seat-Interessierte auch motorisch die Wahl. Sie reicht vom extrem effizienten Ibiza E-Ecomotive mit 89 Gramm CO2/km bis zum besonders sportlichen Ibiza FR mit 110 kW (150 PS). Nach Deutschland kommt der neue Ibiza noch im Frühjahr.

Weiterlesen ...

Genf 2012: Golf Cabriolet im GTI-TrimmIn diesem Jahr trifft sich die Branche zum 82. Mal auf dem Genfer Automobilsalon. Im Mittelpunkt des VW-Standes stehen zwei Weltpremieren: der Polo BlueGT und das Golf GTI Cabrio. Einen Ausblick auf die Vielfältigkeit der New Small Family geben vier neue up!-Studien. Die Aufmerksamkeit gehört zudem dem Cross Coupé, einer Studie mit TDI-Plug-In-Hybrid, die es auf einen Verbrauch von lediglich 1,8 l/100 km bringt.

Angebot für Frischluft-Fans
Für Open-Air-Fans kommt das Angebot der Wolfsburger, vom Golf Cabrio auch die äußerst sportliche Variante auf den Markt zu bringen, zu Beginn des Frühjahrs gerade recht. Angefeuert wird offene GTI von einem 155 kW/210 PS starken 2.0-Liter-TSI. Entsprechend „geschärft“ wurde das Fahrwerk. Auch eine Höchstgeschwindigkeit von 237 km/h wird es so nicht in Verlegenheit bringen. Damit einem der Fahrspaß an der Tankstelle nicht vergeht, ist der potente Golf mit durchschnittlich 7,6 l/100 km unterwegs.

Weiterlesen ...

Genf 2012: Citroën DS3 Racing „S. Loeb“ als limitierte SonderserieSieben Weltmeistertitel in der Herstellerwertung der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) und acht Weltmeistertitel in der Fahrerwertung für Sébastien Loeb und Daniel Elena stehen bei Citroën zu Buche. Das war den Franzosen die auf 200 Fahrzeuge limitierte Sonderserie DS3 Racing „S. Loeb“ wert, die erstmals auf dem Genfer Automobilsalon gezeigt wird. Farben und Materialien sind das das Besondere an ihr.

Weiterlesen ...

Genf 2012: Polo BlueGT, der erste VW mit ZylinderabschaltungSouveräne Dynamik und extreme Sparsamkeit bringt der neue Polo BlueGT auf einen Nenner. Das technische Highlight des progressiven Kompakten ist die erstmals in einem Volkswagen eingesetzte Zylinderabschaltung respektive aktivem Zylindermanagement ACT. Realisiert wurde das System mit dem neuen 1.4-Liter-TSI des Polo BlueGT. Der Polo BlueGT schließt so die Lücke zwischen dem 105 PS starken Polo 1.2 TSI und dem Polo GTI mit 180 PS. Auf den Markt kommen wird der Neue bereits im Juli.

1.4 TSI: Genügsam und schnell
Der 1.4 TSI ist das Topaggregat der komplett neu entwickelten Ottomotoren-Baureihe EA211. Diese Ottomotoren sowie die ebenfalls neuen Dieselmotoren der Baureihe EA288 sind technische Grundpfeiler des künftigen Modularen Querbaukastens (MQB) bei Volkswagen. Der drehfreudige TSI entwickelt eine Leistung von 140 PS. Erwartet wird ein Durchschnittsverbrauch von lediglich 4,7 l/100 km (CO2: 108 g/km). In Kombination mit dem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG) gibt sich der Polo BlueGT mit lediglich 4,5 Litern zufrieden; wohlgemerkt Benzin, nicht Diesel (CO2: 105 g/km). Doch Genügsamkeit macht nicht langsam: Der 210 km/h schnelle VW ist in nur 7,9 Sekunden auf 100 km/h. Möglich wird diese ungewöhnliche Koexistenz von Effizienz und Dynamik durch das konsequente Zusammenspiel aus ACT, Downsizing (Hubraumreduzierung plus Direkteinspritzung und Aufladung) und BlueMotion Technology (Start-Stopp, Rekuperation).

Weiterlesen ...

Neue Beiträge

Spritfresser im Winter

Spritfresser im Winter - Wie kann ich Sprit im Winter Sparen

TankanzeigeTäglich sind in Deutschland und allen anderen Ländern auf dieser Welt zahlreiche Autos auf den Straßen unterwegs. Dies bedeutet ein enorm hoher Ausstoß an CO2 und gleichzeitig eine extreme Umweltbelastung. In vielen Familien wird in den Wintermonaten mehr Geld für Benzin und Diesel ausgegeben, als in den wärmeren Jahreszeiten. Dies liegt an einem erhöhten Spritverbrauch in den kalten Monaten des Jahres. Die Gründe hierfür liegen in einer längeren Phase, in welcher der Motor kalt läuft. Auch der höhere Rollwiderstand von Winterreifen treibt den Kraftstoffverbrauch in die Höhe. Ein weiterer Faktor für den höheren Verbrauch ist die Heizung. Eine Frontscheibenheizung verbraucht circa 540 Watt und eine Heckscheibenheizung im Schnitt 185 Watt. Auch eine Sitzheizung schlägt mit 102 Watt zu Buche. Diese Wärme wird vom Verbrennungsmotor produziert. Dieser benötigt für 100 Watt in etwa 0,1 Liter Sprit. Wenn man also den Kraftstoffverbrauch niedrig halten möchte, sollten einige Dinge beachtet werden. Weiterlesen ...

Zweitwagenversicherung – 3 Tipps für beste und günstige Konditionen

Zweitwagenversicherung – 3 Tipps für beste und günstige Konditionen

ZweitwagenWer darüber nachdenkt neben dem Alltagsauto einen Zweitwagen anzuschaffen, muss selbstverständlich auch für die Versicherung des Zweitwagens aufkommen. Doch hier lauert bei einigen Autoversicherern die Gefahr zu hohe Prämien zu bezahlen, wenn nicht einige Kriterien bei der Einstufung des Zweitwagens beachtet werden. Denn bei der Zweitwagenversicherung dreht es sich meistens um zwei Optionen: entweder wird ein zweites Fahrzeug angemeldet, um es selbst zu zulassen und zu nutzen oder einen Fahranfänger zu unterstützen. Ein Fahranfänger, der zum ersten Mal ein Auto bei der Versicherung anmeldet, muss zunächst in der geringsten Schadenfreiheitsklasse die höchsten Prämien bezahlen. So kann sich die Anmeldung der Versicherung für einen Zweitwagen oftmals für die eigenen Kinder lohnen, die gerade den Führerschein bestanden haben und das erste eigene Auto zugelassen haben. Doch gibt es ein paar Tricks, um bei der Zweitwagenversicherung bares Geld zu sparen. Aus diesem Grund haben wir für Sie drei Tipps zusammengestellt, um die absolut beste und günstige Zweitwagenversicherung zu bekommen.

Weiterlesen ...

Sicher unterwegs

Die meisten Autounfälle

VerkehrsunfallEin Verkehrsunfall - der Albtraum jedes Autofahrers. Nicht nur, dass man nicht wie geplant an das Ziel gelangt, sondern auch noch die Konsequenzen. Polizei. Versicherungen. Kosten. Damit wird man sich jetzt erstmal auseinandersetzen müssen. Noch weiter gedacht, was wäre denn, wenn jemandem etwas passiert wäre? Wenn ich jemanden angefahren habe? Oder mich jemand? Traue ich mich dann überhaupt noch in den Straßenverkehr?
Fragen, die man sich stellt, wenn es soweit ist, doch es ist nicht schlecht, sich auch präventiv mal mit dem Thema auseinanderzusetzen. Schließlich betrifft es einen ja auch.
Alle dreizehn Sekunden passiert in Deutschland ein Verkehrsunfall. Das besagt die Unfallstatistik des Statistischen Bundesamts.
Und das sind nur die Unfälle, die gemeldet wurden. Weiterlesen ...

HINWEIS! Diese Seite verwendet Cookies und ähnliche Technologien.

Wenn Sie die Browsereinstellungen nicht ändern, stimmen Sie zu. Learn more

I understand

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.