Navigation

Anzeigen:

 

Kontakt

 

Unterschätztes Sicherheitsrisiko mit Sommerreifen im Winter

Sommerreifen im WinterLeider schätzen noch viel zu viele Autofahrer das Risiko durch das Fahren mit Sommerreifen im Winter falsch ein. Bei einer Vollbremsung benötigen Sommerreifen auf Schnee, bei einer Geschwindigkeit von 50 km/h rund 8 Meter mehr bis zum Stillstand als Winterreifen. In einer Umfrage wurden 1026 Autofahrer befragt, aus denen 77 % glaubten, dass der Bremsweg nur 4 Meter länger wäre. Weitere 10 Prozent meinten, die Differenz beträge höchstens ein Meter.

Diesen eindeutigen Abstand zur Realität bezüglich der winterlichen Straßen resultierte aus einer Umfrage von GEWIS im Auftrag von eBay-Motors. Ähnliche unsichere Antworten wurden auf Fragen zum Versicherungsschutz gegeben: Zwei von drei Autofahrern wussten nicht, ob ein Schaden, der im Winter durch einen mit Sommerreifen ausgerüsteten Wagen entsteht, von der Versicherung bezahlt wird. Von weiteren 10 Prozenten wurde das völlig ausgeschlossen.

Der Einsatz von Winterreifen ist nach Meinung der Auftraggeber der Umfrage keine Frage des Versicherungsschutzes, sondern eine der Sicherheit. Klar wird das fehlende Sicherheitsverständnis beim Thema Winterreifen auch hinsichtlich des Reifenwechsels: Nur 11 Prozent der Befragten statten ihren Wagen ab Oktober mit Winterreifen aus. Weitere 13 Prozent tauschen die Reifen erst im November, Dezember oder beim ersten Schneefall aus. Drei von vier Autofahrern verwenden überhaupt keine Winterreifen. Hingegen gaben 58 Prozent an, während ganzen Jahres auf M&S Reifen zu fahren.

Für nahezu die Hälfte (47 Prozent) der Autofahrer sind die Resultate von Reifentests der wichtigste Ausgangspunkt beim Reifenkauf. Auch der Preis wird mit 41 Prozent als sehr wesentlich angesehen. Die Reifenmarke hat dagegen mit 3 Prozent nur eine untergeordnete Bedeutung.

 

Risiken und Nachteile mit Sommerreifen im Winter

Sommerreifen bringen bei niedrigen Temperaturen erhebliche Nachteile mit sich. Die härtere Gummimischung was ein Sommerreifen mit sich bringt, wirkt sich bereits bei niedrigen Plusgraden negativ auf die Haftung zur Straße aus. Zudem kommt die Verzahnung der Pneus nur schlecht mit dem matschigen und verschneiden oder vereisten Untergrund zurecht.
Auch wirkt sich der Bremsweg, Verschleiß und Verbrauch negativ dabei aus. Somit wird es nicht nur teurer sondern vor allem lebensgefährlich!

Winterreifenpflicht
In Deutschland besteht seit Dez. 2010 die sogenannte Winterreifenpflicht. Diese verbietet das fahren mit Sommerreifen auf schnee- und eisbedeckten Straßen. Bei nicht Einhaltung muß mit Bußgeldern und einer Eintragung in der Flensburger-Verkehrsünderkartei rechnen.

Versicherungsschutz
Kommt es mit Sommerreifen auf winterlichen Straßenverhältnissen zu einem Unfall, riskiert man die Kasko-Entschädigung teilweise oder sogar komplett.

Falco - Fotolia.com

 

Weitere Wintertipps

Themenverwandte Weblinks:

Mehr Infos rund um Winterreifen
» www.winterreifen.de

 


 

 


Neue Beiträge

Aluminium- oder Stahlfelgen kaufen: welche Felgenvariante ist die bessere Wahl?

StahlfelgeSpätestens beim Kauf des zweiten Reifensatzes stellt sich die Frage, ob Alufelgen oder Stahlfelgen die richtige Wahl darstellen. Die saisonale Bereifung könnte natürlich auch jedes Mal auf die bereits vorhandenen Fäden gezogen werden, der Aufwand fällt dafür aber ungleich größer aus. Beide Felgentypen haben ihre Vor- und Nachteile - und die sollten Sie kennen, bevor Sie sich für ein bestimmtes Produkt entscheiden.


Weiterlesen ...

Was ändert sich 2018 für den Autofahrer

 

Änderungen 2018 - Wissenswertes für alle Autofahrer

Wie jedes Jahr treten auch im kommenden Jahr, also zum 1. Januar 2018, viele Änderungen in Kraft. Dieses mal hat es die Autofahrer besonders erwischt. Nachfolgend haben wir eine Übersicht erstellt, damit Sie auf dem neuesten Stand sind, was die Änderungen für Autofahrer angeht.

Winter- und Ganzjahresreifen

Bisher galt die Regelung, dass im Winter spezielle Winterreifen mit dem "Alpine" Symbol oder aber Ganzjahresreifen mit dem "M+S" Symbol genutzt werden dürfen. Ab 1. Januar 2018 tritt jedoch folgende verschaffte Regelung in Kraft: Ab diesem Zeitpunkt dürften in den Wintermonaten nur noch Winter- sowie Ganzjahresreifen mit dem sogenannten "Alpine" Symbol benutzt werden. Diese Regelung gilt jedoch vorerst nur für Neureifen. Demnach dürfen Reifen mit dem "M+S" Symbol, die bis zum Stichtag 31. Dezember 2017 hergestellt worden sind, bis zum 30. September 2024 benutzt werden.


Weiterlesen ...

EU-Neuwagen – Wie Sie bei der Konfiguration und Bestellung der Fahrzeuge vorgehen sollten

EU-Autos erfreuen sich im Moment einer riesigen Beliebtheit, weil die Reimporte aus dem EU-Ausland oft deutlich preiswerter sind als deutsche Neuwagen. Wenn Sie beim Kauf von Importfahrzeugen ein paar Dinge beachten, können Sie tatsächlich viel Geld sparen. Wir verraten Ihnen, wie Sie bei der Konfiguration und Bestellung eines EU-Neuwagens vorgehen sollten.

Warum sind EU-Neuwagen günstiger?

Alle Autohersteller bauen ihre Fahrzeuge für sämtliche Märkte. Hierbei gibt es zwischen Audi, Skoda, VW, Opel, Nissan, BMW, Ford und Kia kaum Unterschiede. Über das EU-Ausland gekaufte Reimporte sind in der Regel preiswerter, weil laut EU-Recht die Steuern immer dort gezahlt werden müssen, wo das Fahrzeug zugelassen und auch gefahren wird. In Deutschland kommen zum Netto-Verkaufspreis immer noch einmal 19 Prozent Mehrwertsteuer hinzu. Wenn Sie einen EU-Neuwagen aus Dänemark kaufen, sparen Sie Geld, weil der Verkaufspreis dort von vornherein niedriger ist, da für gewöhnlich noch eine Mehrwertsteuer von 25 Prozent sowie eine Zulassungssteuer hinzukommen würden. Bei einem Reimport nach Deutschland werden aber nur 19 Prozent Mehrwertsteuer fällig, sodass sich eine Ersparnis ergibt. Nichtsdestotrotz ist es empfehlenswert, vor dem Kauf immer zu überprüfen, ob Sie am Ende wirklich sparen, denn das gilt natürlich nicht pauschal.


Weiterlesen ...

HINWEIS! Diese Seite verwendet Cookies und ähnliche Technologien.

Wenn Sie die Browsereinstellungen nicht ändern, stimmen Sie zu. Learn more

I understand

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.