Navigation

Anzeigen:

 

Kontakt

 

In Österreich wird für die Benutzung der meisten Autobahnen und Schnellstraßen eine Gebühr verlangt. Die Maut wird in Form einer Vignette (muss auf die Windschutzscheibe geklebt werden) verrechnet! Die Vignette gibt es für verschiedene Zeiträume zu erwerben (genaueres siehe Tabelle unten). Erhältlich sind die Vignetten an den grenznahen Tank und Rasthöfen. Beim ADAC oder AvD kann die Vignette auch vorbestellt werden.Österreich Fahne

Weitere Mautgebühren werden bei verschiedenen Straßen bzw. Pässen und Tunnel fällig, genaueres findet man weiter unten in den verschiedenen Tabellen!

Mautgebühren für Autobahnen und Schnellstraßen in Österreich

Die Vignettenpflicht gilt für alle Fahrzeuge! Bei Fahrzeuge mit einem zul. Gesamtgewicht bis 3,5 Tonnen wird diese in Form einer Vignette verrechnet! Fahrzeuge die ein zul. Gesamtgewicht über 3,5 Tonnen haben, müssen eine so genannte "GO-Box "mieten". Die Box erhält man an rund 180 GO-Vertriebsstellen in Österreich und dem grenznahem Ausland gegen eine Gebühr von 5 €. Die GO-Box wird an der Innenseite der Windschutzscheibe befestigt, mit ihr werden die gefahrenen Kilometer errechnet und verrechnet.

 

Vignette für Fahrzeuge bis 3,5 Tonnen in Österreich

ZeitraumMotorräderFahrzeuge bis 3,5 t
1-Jahresvignette
gültig vom 1.12.(Vorjahr) - 30.1.(Folgejahr)
32,90 Euro82,70 Euro
2-Monatsvignette
Gültigkeit ab dem gelochten Datum
12,40 Euro24,80 Euro
10-Tagesvignette
Gültigkeit ab dem gelochten Datum
4,90 Euro8,50 Euro

Maut für Fahrzeuge über 3,5 Tonnen in Österreich

(GO-Box für Fahrzeuge über 3,5 Tonnen)

Der Preis richtet sich nach der Anzahl der Achsen und den verschiedenen Emissionsklassen:

Bemautung nach Euro-Emissionsklassen
Tarifgruppen
Kategorie 2
2 Achsen
Kategorie 3
3 Achsen
Kategorie 4
4 u. mehr Achsen
A Euro-Emissionsklasse Euro VI0,162 Euro0,2268 Euro0,3402 Euro
B Euro-Emissionsklasse Euro EEV0,167 Euro0,2338 Euro0,3507 Euro
C Euro-Emissionsklasse Euro IV u. V0,185 Euro0,2590 Euro0,3885 Euro
D Euro-Emissionsklasse Euro 0 bis III0,208 Euro0,2912 Euro0,4368 Euro

 

Sondermautstrecken und Tunnel für Fahrzeuge über 3,5 Tonnen in Österreich
Der Preis richtet sich nach Achsen und den verschiedenen Emissionsklassen:

Emissionsklasse A - Euro VI
Emissionsklasse B - Euro EEV
Emissionsklasse C - Euro IV u. V
Emissionsklasse D - Euro 0 bis III

Strecke

Kl.

2 Achsen3 Achsenab 4 Achsen
A9 Pyhrn Bosruck
Spital am Pyhrn – Ardning,
Fahrstrecke etwa 10 km
A4,20 Euro5,88 Euro8,82 Euro
B4,33 Euro6,06 Euro9,09 Euro
C4,79 Euro6,71 Euro10,06 Euro
D5,38 Euro7,53 Euro11,30 Euro
A9 Pyhrn Gleinalm
Knoten St. Michael - Übelbach,
Fahrstrecke etwa 25 km
A9,95 Euro13,93 Euro20,90 Euro
B10,27 Euro14,38 Euro21,57 Euro
C11,35 Euro15,89 Euro23,84 Euro
D12,76 Euro17,86 Euro 26,80 Euro
A10 Tauern
Flachau - Rennweg,
Fahrstrecke etwa 50 km
A14,23 Euro19,92 Euro29,89 Euro
B14,69 Euro20,56 Euro30,85 Euro
C16,25 Euro22,74 Euro34,13 Euro
D18,26 Euro25,57 Euro38,35 Euro
A13 Brenner*
Innsbruck - Brenner,
Fahrstrecke etwa 35 km
A24,59 Euro34,44 Euro51,64 Euro
B25,39 Euro35,54 Euro53,34 Euro
C28,05 Euro39,27 Euro58,92 Euro
D31,53 Euro44,14 Euro66,20 Euro
S16 Arlberg
St.Anton/Arlberg - Langen/Arlberg,
Fahrstrecke etwa 16 km
A9,10 Euro12,74 Euro 19,11 Euro
B9,40 Euro13,16 Euro19,74 Euro
C10,38 Euro14,53 Euro21,80 Euro
D11,67 Euro16,34 Euro24,51 Euro
A11 Karawankentunnel
St. Jakob im Rosental - Hrušica,
Fahrstrecke etwa 10 km
A9,41 Euro13,17 Euro19,76 Euro
B9,72 Euro 13,61 Euro20,41 Euro
C10,74 Euro15,04 Euro 22,55 Euro
D 12,07 Euro16,90 Euro25,35 Euro

* Auf der A13 gilt für LKWs (ab 4 Achsen) zwischen 22:00 und 5:00 Uhr ein Nachttarif, dieser entspricht die doppelte Gebühr des Tagtarifes.

 

Es gibt 2 verschiedene Bezahlarten: das Pre-Pay- und Post-Pay-Verfahren

Pre-Pay  -  Ein Betrag wird im im Nachhinein Voraus auf einen Chip (ähnlich wie Pre-Paid Telefonkarten) eingespeichert und kann "abgefahren" werden. Das "Auffüllen" bzw. die Bezahlung erfolgt entweder in Bar, per Kreditkarte oder Tankkarten.

Post-Pay - Hier werden die Gebühren im Nachhinein entrichtet

 

Maut für Brücken und Tunnel in Österreich

Felbertauerntunnel - Gebührenpflichtiger Tunnel
Der Felbertauerntunnel ist 5304 Meter lang und verbindet das Bundesland Salzburg mit dem Bundesland Tirol.
 
Standort:

Größere Kartenansicht

Für Pkw's und Wohnmobile

Kategorie 1 - Motorrad
Kategorie 2 - Pkw und Wohnmobil bis 3,5 Tonnen zul. Gesamtgewicht mit max. 9 Sitzplätze
Kategorie 3 - Kleine Lkw bis 3,5 t

FelbertauerntunnelKat.1Kat.2Kat.3
Einfach10,00 Euro10,00 Euro10,00 Euro
Tagesticket15,00 Euro15,00 Euro-
Jahreskarte95,00 Euro95,00 Euro130,00 Euro

Für Fahrzeuge über 3.5 Tonnen

Felbertauerntunnel2 Achsen ü. 3,5 t3 Achsen ü. 3,5 tab 4 Achsen ü. 3,5 t
Einfach30,00 Euro42,00 Euro 80,00 Euro

 

Gerlos Alpenstraße - Gebührenpflichtig
Die Gerlos Alpenstraße ist 12 Kilometer lang und verbindet Salzburg mit dem Zillertal (Nordtirol)
 
Standort:

Größere Kartenansicht

Verrechnet werden Fahrzeuge nach folgenden Kriterien:
Kategorie 1 - Motorrad
Kategorie 2 - PKW
Kategorie 3 - LKW bis 3,5 t
Kategorie 4 - LKW über 3,5 t
Kategorie 5 - Busse (Mindesttarif 7,80 €)

 Kat. 1Kat. 2Kat. 3 Kat. 4Kat. 5
Tageskarte5,50 Euro8,50 Euro16,00 Euro23,00 Euro-
30-Tageskarte20,50 Euro31,00 Euro---
Jahreskarte41,00 Euro41,00 Euro108,00 Euro--
Hin- und Rückfahrt am gleichem Tag--16,00 Euro23,00 EuroErwachsene: 1,60
Schüler: 0,80

 

Karawankentunnel  - Gebührenpflichtiger Tunnel
Der Karawankentunnel ist 9,8 Kilometer lang und verbindet die österreichische Karawanken Autobahn A11 mit der slowenischen Autobahn A2.
 
Standort:

Größere Kartenansicht
KarawankentunnelEinzelfahrt10-Fahrten MonatskarteJahreskarte
PKW7,00 Euro21,50 Euro*59,50 Euro

* Wertkarte (nur auf A11) für 14 Fahrten. Gültig für 18 Monate und ist nicht Kennzeichen gebunden.

 

Nockalmstraße  - Gebührenpflichtig
Die Nockalmstraße ist eine 35 Kilometer lange Passstraße in Kärnten. Sie führt von Innerkrems über die Eisentalhöhe nach Ebene Reichenau und ist Gebührenpflichtig!
 
Standort:

Größere Kartenansicht
KarawankentunnelTageskarte30-Tage-KarteLKW-KarteBuskarte
PKW16,50 Euro26,00 Euro--
Motorrad9,50 Euro19,00 Euro  
LKW über 3,5 t--31,00 Euro-
Busse*-- Erwachsene 3,30 €
Kinder 1,60 €

* Der Mindesttarif für Busse beträgt 19,80 Euro

Für LKW anderer Gewichtsklasse und Achsen siehe Tabelle weiter oben "Sondermautstrecken"

 

Silvretta-Hochalpenstraße  - Gebührenpflichtig
Die Silvretta-Hochalpenstraße ist 25,4 km lang und liegt zwischen Partenen und Galtür. Diese ist, je nach Witterungsverhältnissen, von Juni bis Oktober geöffnet.
 
Standort:

Größere Kartenansicht

Fahrzeuge werden nach folgenden Kriterien verrechnet:

KategorieFahrzeugklasseNormaltarifSondertarif
PKW, MotorradPkw bis 5 Personen15,00 Euro13,50 Euro
Pkw 6 bis 9 Personen16,00 Euro14,00 Euro
Motorrad12,00 Euro10,50 Euro
1-Wochenkarte Pkw / Motorrad-27,00 Euro
2-Wochenkarte Pkw / Motorrad-34,50 Euro
BustarifeMindesttarif (bis 8 Pers.), Leerfahrten28,00 Euro24,00 Euro
Höchsttarif (über 53 Pers.)170,00 Euro150,00 Euro
Gruppentarif Erwachsener4,00 Euro3,50 Euro
Gruppentarif Kind2,00 Euro1,80 Euro
Lkw und WoMobis 3,5 Tonnen21,50 Euro-
über 3,5 Tonnen18,00 Euro-
SaisonkartenPKW85,00 Euro-
Motorrad75,00 Euro-

 Sondertarif - für Einheimische (ausgenommen Wochenkarte) und Gäste im Montafon und Paznaun

 

Timmelsjochstraße-Hochalpenstraße  - Gebührenpflichtig
Die Timmelsjoch-Hochalpenstraße verbindet das Ötztal (Tirol) und Passeiertal (Südtirol).

Die 1967 erbaute Timmelsjochstraße ist nur im Sommer befahrbar, die tatsächlichen Öffnungszeiten werden kurzfristig mitgeteilt. Erfahrungsgemäß kann aus diesen Gründen frühestens Ende Mai geöffnet werden, ab dieser Zeit ist der Personenverkehr dann in der Zeit von 7:00 Uhr bis 20:00 Uhr gestattet.

Für Busse und Lkw mit einem Gesamtgewicht von über 8 Tonnen, sowie Anhänger jeglicher Art ist das befahren der Strecke verboten.
 
Standort:

Größere Kartenansicht

Fahrzeuge werden nach folgenden Kriterien verrechnet:

KategorieHin- und RückfahrtEinfachSaisonkarte
PKW- max. 9 Sitzplätzen14,00 Euro18,00 Euro60,00 Euro
Motorräder*12,00 Euro14,00 Euro60,00 Euro
Kleinbus max.31 Personen inkl.Fahrer-25,00 Euro120,00 Euro
Bus ab 32 Personen inkl. Fahrer-50,00 Euro-

* ab 10 Motorräder ist eine Gruppenermäßigung möglich

 

Tauerntunnel
Der Tauerntunnel hat eine Länge von 6.401 Meter, er zählt zu den meistbefahrenen Straßentunneln in Österreich. Das Nordportal des Tauerntunnels befindet sich bei Flachauwinkl (Salzburg), das Südportal bei Zederhaus.

Die Gebühren liegen bei 11,00 € (Gesamtsrecke) für Pkw bzw. bei 5,50 € für eine Teilstrecke.
 
Tauernschleuse - Autoverladung
Im Tauerntunnel, 8.371 Meter lang, überwindet die Tauernbahn den Gebirgskamm der Hohen Tauern (Alpenhauptkamm) zwischen Böckstein im Gasteinertal in Salzburg und Mallnitz im Mölltal in Kärnten. Die zwischen den Bahnhöfen Böckstein und Mallnitz-Obervellach angebotene Autoverladung wird auch als Tauernschleuse bezeichnet.
 
Standort:

Größere Kartenansicht

Fahrzeuge werden nach folgenden Kriterien verrechnet:

FahrzeugklassePreise
Pkw- einfache Fahrt17,00 Euro
Pkw - Hin- und Rückfahrt30,00 Euro
Bus (bis 32 Plätze) - einfache Fahrt35,00 Euro
Bus (bis 32 Plätze) - Hin- und Rückfahrt50,00 Euro
Bus (über 32 Plätze) - einfache Fahrt60,00 Euro
Bus (über 32 Plätze) - Hin- und Rückfahrt100,00 Euro
Lkw bis 3,5 t - einfache Fahrt17,00 Euro
Lkw bis 3,5 t - Hin- und Rückfahrt30,00 Euro
Lkw über 3,5 t - einfache Fahrt50,00 Euro
Lkw über 3,5 t - Hin- und Rückfahrt100,00 Euro
Motorrad - einfache Fahrt17,00 Euro
Motorrad - Hin- und Rückfahrt26,00 Euro
Anhänger - einfache Fahrt10,00 Euro
Anhänger - Hin- und Rückfahrt16,00 Euro

 

Gleinalmtunnel / Bosrucktunnel - (Die Tunnel sind Teil der Pyhrnautobahn A9)
Gleinalmtunnel
Der Gleinalmtunnel hat eine Länge von 8.320 Meter und verbindet die Bezirke Leoben und Graz-Umgebung in der Steiermark. Durch den Tunnel erspart man sich den Weg durch das Murtal von Graz über Bruck a.d. Mur in die Bezirke Knittelfeld, Judenburg und Murau.
Der Tunnel wird als Sondermautstrecke betrieben und unterliegt deshalb nicht der Vignettenpflicht. Die Gebühr für Pkw liegt bei 8,00 Euro!

Bosrucktunnel
Der Bosrucktunnel ist 5.509 Meter lang und verbindet Spital am Pyhrn (Oberösterreich) mit Liezen (Steiermark). Der Tunnel wird als Sondermautstrecke betrieben und unterliegt deshalb nicht der Vignettenpflicht. Die Gebühr für Pkw liegt bei 5,00 Euro!

Verwandte Themen:
Die Geschichte der Maut

 

Reisehinweise und Sicherheitshinweise zu Österreich

Keine landesspezifische Sicherheitshinweise bekannt!

 

Österreichische Verkehrsregeln:

 

Notrufnummern:

Notruf: (Rettung / Krankenwagen / Polizei) 144 und 112
Polizei:  133
» weitere Notrufnummern
Siehe auch:
» Unfall im Ausland

 

Folgendes sollte dabei sein oder muss beachtet werden bei der Einreise nach Österreich:

  • Personalausweis (seit höchstens 1 Jahr ungültig)
  • Reisepass (seit höchstens 1 Jahr ungültig)
  • Führerschein
  • Fahrzeugschein (oder Kopie)
  • Grüne Karte (Versicherungskarte) (siehe: Infos zur Grünen Karte)
  • Warnwestenpflicht im Straßenverkehr
  • Lichtpflicht im Straßenverkehr

weitere Reise und Sicherheitshinweise zu Österreich erhalten Sie hier:
» auswertiges Amt / Österreich / Reise & Sicherheitshinweise
» Zollfreigrenze bei Reisen innerhalb der  EU! 

Siehe auch:
» alle Mautgebühren in Europa auf einem Blick
» Verkehr in Europa

 

! Alle Angaben ohne Gewähr! meine-auto.info haftet nicht für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben ! (Stand Januar 2014)


 


Neue Beiträge

Aluminium- oder Stahlfelgen kaufen: welche Felgenvariante ist die bessere Wahl?

StahlfelgeSpätestens beim Kauf des zweiten Reifensatzes stellt sich die Frage, ob Alufelgen oder Stahlfelgen die richtige Wahl darstellen. Die saisonale Bereifung könnte natürlich auch jedes Mal auf die bereits vorhandenen Fäden gezogen werden, der Aufwand fällt dafür aber ungleich größer aus. Beide Felgentypen haben ihre Vor- und Nachteile - und die sollten Sie kennen, bevor Sie sich für ein bestimmtes Produkt entscheiden.


Weiterlesen ...

Was ändert sich 2018 für den Autofahrer

 

Änderungen 2018 - Wissenswertes für alle Autofahrer

Wie jedes Jahr treten auch im kommenden Jahr, also zum 1. Januar 2018, viele Änderungen in Kraft. Dieses mal hat es die Autofahrer besonders erwischt. Nachfolgend haben wir eine Übersicht erstellt, damit Sie auf dem neuesten Stand sind, was die Änderungen für Autofahrer angeht.

Winter- und Ganzjahresreifen

Bisher galt die Regelung, dass im Winter spezielle Winterreifen mit dem "Alpine" Symbol oder aber Ganzjahresreifen mit dem "M+S" Symbol genutzt werden dürfen. Ab 1. Januar 2018 tritt jedoch folgende verschaffte Regelung in Kraft: Ab diesem Zeitpunkt dürften in den Wintermonaten nur noch Winter- sowie Ganzjahresreifen mit dem sogenannten "Alpine" Symbol benutzt werden. Diese Regelung gilt jedoch vorerst nur für Neureifen. Demnach dürfen Reifen mit dem "M+S" Symbol, die bis zum Stichtag 31. Dezember 2017 hergestellt worden sind, bis zum 30. September 2024 benutzt werden.


Weiterlesen ...

EU-Neuwagen – Wie Sie bei der Konfiguration und Bestellung der Fahrzeuge vorgehen sollten

EU-Autos erfreuen sich im Moment einer riesigen Beliebtheit, weil die Reimporte aus dem EU-Ausland oft deutlich preiswerter sind als deutsche Neuwagen. Wenn Sie beim Kauf von Importfahrzeugen ein paar Dinge beachten, können Sie tatsächlich viel Geld sparen. Wir verraten Ihnen, wie Sie bei der Konfiguration und Bestellung eines EU-Neuwagens vorgehen sollten.

Warum sind EU-Neuwagen günstiger?

Alle Autohersteller bauen ihre Fahrzeuge für sämtliche Märkte. Hierbei gibt es zwischen Audi, Skoda, VW, Opel, Nissan, BMW, Ford und Kia kaum Unterschiede. Über das EU-Ausland gekaufte Reimporte sind in der Regel preiswerter, weil laut EU-Recht die Steuern immer dort gezahlt werden müssen, wo das Fahrzeug zugelassen und auch gefahren wird. In Deutschland kommen zum Netto-Verkaufspreis immer noch einmal 19 Prozent Mehrwertsteuer hinzu. Wenn Sie einen EU-Neuwagen aus Dänemark kaufen, sparen Sie Geld, weil der Verkaufspreis dort von vornherein niedriger ist, da für gewöhnlich noch eine Mehrwertsteuer von 25 Prozent sowie eine Zulassungssteuer hinzukommen würden. Bei einem Reimport nach Deutschland werden aber nur 19 Prozent Mehrwertsteuer fällig, sodass sich eine Ersparnis ergibt. Nichtsdestotrotz ist es empfehlenswert, vor dem Kauf immer zu überprüfen, ob Sie am Ende wirklich sparen, denn das gilt natürlich nicht pauschal.


Weiterlesen ...

HINWEIS! Diese Seite verwendet Cookies und ähnliche Technologien.

Wenn Sie die Browsereinstellungen nicht ändern, stimmen Sie zu. Learn more

I understand

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.